Dark Moon von Claire Knightley

Der Duft der Rosen hing in der Luft....

Lydia Garner scheint ein völlig normales Leben zu führen. Sie hat schon seit Ewigkeiten einen Freund, der sie liebt wie nichts anderes und eine Familie die arbeitet wie die Tiere. Sie lebt dahin und genießt ihren freien Sommer. Bis einige unvorhersehbare Dinge passieren, ausgeblutete Tierleichen, Blackouts und Emilia Frazetta scheint der Faden zu sein der alles zusammenhält.
Emilia erweist sich als eigenartiger Mensch voller Geheimnisse und nach ihrem allzu plötzlichen Tod  kommen diese ans Tageslicht. Manches davon wäre wohl besser im Dunkeln geblieben, muss Lydia feststellen und dann taucht auch noch dieser Rosenduft auf, den kein anderer als sie riechen kann. Höchst mysteriös, vor allem aber der Mann den sie im Wald rettet...


Wie angewurzelt blieb ich stehen. Der Regen setzte wieder ein und ich begann zu frieren. Ein klagendes Flüstern erfüllte die Luft. Vorsichtig spähte ich nach allen Seiten. "Hilf mir!" Ich erstarrte. "Bitte, hilf mir!" Ich konnte mir nicht erklären, woher die Stimme kam. Und obwohl aus ihr nichts als Verzweiflung sprach, lief mir ein Schauder über den Rücken. "Hören Sie", rief ich und schluckte. Mein Mund war wie ausgetrocknet. "Ich weiß nicht, wer Sie sind, aber ich weiß, was Sie getan haben. Ich werde die Polizei rufen!" Das Stöhnen wurde lauter. Und dann sah ich etwas, was mich aufschreien ließ. "Bitte", flüsterte die Stimme. "Hilf mir. Sonst sterbe ich." 

Meine Meinung 
Als ich dieses Buch in der Vorschau für den Januar entdeckt hab war ich ganz aufgeregt! Der Klappentext klang klasse und machte auf jeden Fall Lust auf mehr. Doch als ich die ersten 100 Seiten durch hatte, war klar das meine Aufregung etwas zu viel war und meine Erwartungen zu hoch, aber dazu später mehr.

Das Cover und der Titel sind ja schon mal total schön :) Ich habe mich allein in die dunkle und doch schöne Aufmachung verliebt. Vor allem die Ranken die im Inneren des Buches auftauchen sind wunderschön anzusehen. In dieser Hinsicht hat sich der Ravensburger Verlag mal wieder selbst übertroffen. Aber nun zu dem wichtigen - dem Inhalt.

Also hier fängt es schon mal an. Die Story beginnt schwach, zieht nicht rein und bis zu den letzten 100 Seiten ändert sich daran auch nichts. Es gibt weder richtige Höhen, noch vollkommene Tiefen, doch Mittelprächtigkeit ist mir in der Welt der Bücher einfach zu wenig. Das ewige Thema des Vampirismus wird hier wieder aufgegriffen und auf etwas eigenwillige Weise gezeigt. Vampire die sich nicht mal selbst ernähren können und jemanden brauchen der sich um sie kümmert - ich bitte euch. Aber ich will hier nicht zu böse reden ;D Es ist ja auch nur meine Ansicht.

Zu den Charakteren, tja so viel bleibt hier nicht zu sagen. Sie sind eher flach und farblos.
Lydia ist ein eigenwilliger Protagonist ohne wirkliche Hobbys, Interessen oder sonst einer tiefgründigen Charaktereigenschaft. Mark, Lydias Freund, ist fast nur ein Weichei oder er spinnt rum - das macht männliche Charaktere für mich relativ uninteressant. Dann ist da noch Emilia - die Berechnung in Person, die uns (zum Glück) schon recht früh verlässt. Alles in allem gefiel mir die Großmutter von Lydia am besten, selbst Jake fand ich einfach nur eigenwillig -das ist der den Lydia im Wald rettet.

Ich persönlich wurde leider nicht in die Welt von Claire Knightley gerissen. Selbst die Namen der Charaktere sind mir teilweise schon wieder entfallen und das Buch hab ich vor grade mal 5 mins aus der Hand gelegt. Sorry an die Fans des Buches - ich war eher enttäuscht aber auch nicht völlig abgeneigt.

Fazit
Alles in allem ein annehmbares Buch, für Zwischendurch- den das ist es mit den knapp 350 Seiten und den sehr dürftig beschriebenen Seiten ist es das auch. Kann man lesen muss man aber nicht. Hier gebe ich knapp 3 von 5 Wölkchen.

Kommentare:

  1. Was nur 3 Wölkchen?? Ich hab das Buch jetzt auch... muss es aber vorher noch lesen. Ich bin mal gespannt, wie es mir gefällt.

    AntwortenLöschen
  2. jap eigentlich sollten es nur 2,5 sein aber das cover hat mich wohl beeinflusst XD

    ich hoff aber dir gefällt es besser als mir -.-

    AntwortenLöschen
  3. Ja, das Cover find ich ja auch echt toll!!

    AntwortenLöschen
  4. ;D wie einen äußerlichkeiten immer über den tisch ziehen XD haha

    AntwortenLöschen
  5. Gut, dass ich mir schon länger übelegt habe, dass das Buch eh nix für mich wäre, das Cover ist nämlich echt toll!!!

    Dank deine Besprechung weiß ich jetzt, dass ich wirklich nix verpasse, wenn ich es nicht lese! *gg*

    Grüßle
    Kathi

    AntwortenLöschen
  6. Hi Julia!

    Ich würde dich gerne zur Teilnahme an der Aktion "Bücher-Blogs Made in Austria" einladen, kann aber hier leider keine E-Mail-Adresse von dir finden.
    Schreib mir doch bitte an cafe.uranus[at]yahoo.com!

    Liebe Grüße aus Wien, Evi

    AntwortenLöschen
  7. @BlueNa: haha ja es ist halt einfach nicht sooo der absolute wahnsinn den man gelesen haben muss XD

    @evi: uiii du ja meine ICH seite muss ich noch gestalten ^^ werd dir schreiben :D

    ♥lich july

    AntwortenLöschen
  8. Sehr schade, dass die Charaktere so eindimensional sind!
    Aber das Cover ist schön. ;)

    AntwortenLöschen