Ewiglich...Dornröschen? Kiss my ass! von Olga A. Krouk

 
Ein herkömmliches Märchen - pff wer's glaubt...

Ach wie gut das niemand weiß, ..äh dass ich Ly bin ohne scheiß!
Ly ist 16, ungeküsst und landet mit einem Mal im Körper einer Prinzessin im Barbie-Tüllkleid. Eines weiß sie mit Sicherheit: Hier ist etwas faul! Ihre Befürchtungen bestätigen sich, als eine hässliche Frau ihr plötzlich an den Kragen will. Doch Ly ist nicht dumm, sie entkommt, nur um sich in einem Haus voller Prinzessinnen wiederzufinden, die alle gemeinsam nicht mehr Persönlichkeit als einer Zimmerpflanze haben. Doch wer ist der Traumtyp mit den zerzausten Haaren? Doch nicht etwas ihr Prinz Charming? Ly gibt also Vollgas auf ihre punkig, rockige Art um herauszufinden was zum Teufel hier eigentlich los ist...


Meine Meinung
Bisher hat es kein Buch von Olga Krouk, im Fantasy Genre, geschafft unbemerkt an mir vorbeizukommen und auch dieses mal nicht. Ich wagte mich also in ein Reich das ich schon seit einer Zeit hinter mir gelassen habe: die Welt eines alternativen Teenys.

Die Aufmachung des Buches sagt ja schon viel über den Inhalt selbst aus, auch wenn man ohne Klappentext wohl kaum erraten würde, das sich hier ein modernes Märchen versteckt, das beinah schon zu viel von unserer heutigen Zeit in sich trägt ;) Aber dazu gleich mehr.

Olga A. Krouks Idee etwas Altes zu nehmen und etwas Neues daraus zu zaubern kommt einem schon zu Beginn nicht schlecht vor. Ich persönlich habe schon einige moderne Märchen gelesen und dabei herzhaft gelacht, aber eine Geschichte die so an die Altersgruppe der Teenys angelehnt ist, ist mir bisher noch nicht untergekommen. Mit einigen Wörtern bzw Sätzen kann jemand der aus diesem Alter raus ist vielleicht nicht allzu viel anfangen, Teenys jedoch finden die - Kiss my ass, Metal oder Justin Bieber Allüren sicher höchst amüsant ;) Auch die erschreckende Erkenntnis das wir es hier mit einem Albtraum ähnlich "Der Bachelor" oder "Big Brother" zu tun haben unterhalten. Wie gesagt hier versteckt sich beinah zu viel Wirklichkeit. ;)

Rose hin oder her, die Autorin ändert einige gut bekannte Märchen gekonnt ab und macht aus ihnen eine moderne Variante die den Leser, trotz Lys eher sprunghaftem Charakter, ein schönes Lesevergnügen für zwischendurch.

Fazit
In diesem Buch wird alt zu neu, gute Geschichten recycelt und neues aus der modernen Zeit hinzugefügt, dass einem mal wieder zeigt wie viel Fremdschämfaktor unsere Ära teilweise hat ;)
Altersempfehlung: Jung und Junggebliebene, denn wer mit der heutigen Ausdrucksweise nichts anfangen kann ist hier wohl etwas fehl am Platz. Von mir gibt es 4 von 5 Wölkchen für Lys Abenteuer.

 



Weitere Bücher
Mehr als nur ans Herz legen, kann ich euch hier folgende Bücher, die mich verzaubert haben (leider sind sie unter normalen Umständen nicht mehr zu bekommen - aber vielleicht lagert ja eure Lieblingsbuchhandlung noch eines davon ;D):
Kommt mit in die Welt der Nachzehrer und Metamorphe. 


Mein herzlicher Dank an die Autorin und den U-Line Verlag für die Unterstützung mit diesem Buch.




Das Schicksal der Feen [Plötzlich Prinz 02] von Julie Kagawa

Spannend geht es im Land der Feen weiter...

Achtung Spoilergefahr! Dies ist bereits Teil 2 der Nachfolgerserie von Iron Fey!

Kaum sind sie den Fängen des Nimmernie und der Königin der Vergessenen entkommen, erwartet Ethan und Kenzie zuhause nicht gerade der wärmste Empfang. Hinzu kommt, dass es wohl wieder Probleme mit einem bestimmten Prinzen gibt, der seine Angebetene unbedingt retten will, um jeden Preis. Auf der Suche nach dem spurlos verschwundenen Prinzen gerät Ethan in immer größere Schlamassel und vor allem immer mehr in die Welt der Feen. Kann der Bruder der eisernen Königin die nächsten Prüfungen bestehen oder wird er sich selbst, im Kampf gegen seine Widersacher, verlieren?


Meine Meinung
Die Geschichte im Nimmernie muss man fast verfolgen, vor allem wenn der Auftakt zu Ethans Abenteuer wahrlich zum Lesen einladen. Auch Teil 2 hat wieder die eine oder andere Überraschung parat...

Wie alle Bücher von Julie Kagawa, ist auch dieses eine Augenweide und zeigt diesmal einen Teil des eisernen Prinzen, der mal wieder einige Probleme hat um die er sich kümmern muss ;). Die deutsche Version des Heyne fliegt Verlages passt herrlich zu den Vorgängern, auch wenn es über den Inhalt nicht sehr viel preisgibt.

Die Handlung von Teil 2, schließt beinah nahtlos an Teil 1 an, somit entgeht uns so gut wie nichts nachdem Kenzie und Ethan wieder zuhause angekommen sind. Leider ergab sich mit Kierrans Angebeteter ein scheinbar unslösbares Problem und wie begleiten unsere Freunde wieder mal in die Welt der Feen, auf der Suche nach dem eisernen Prinzen und einem Heilmittel für Kierrans Liebste. Auch die Vergessenen bilden mal wieder einen Teil der Geschichte und bei dem offenen Ende kann man nur gespannt sein, was die Autorin für die Leser auf Lager hat.

Apropos Autorin: Julie Kagawas Schreibstil bleibt weiterhin locker lässig mit der richtigen Prise Spannung, auch wenn einige Handlungen vielleicht etwas mehr Erklärungsbedarf benötigen. Aber die Autorin wäre nicht sie selbst, wenn sie Fans nicht selbst mutmassen liese um uns dann umzuhauen mit neuen Wendungen.

Einzig eine Sache habe ich auch in Teil 2 der Spin off Reihe zu bekritteln und das ist, dass einiges beinahe gewollt wirkt. Ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen um nicht zu spoilern, aber auch das Ende kam mir beinahe wie "ausgemacht" vor.


Fazit
Spannend geht es weiter mit den Feen aus dem Nimmernie und lädt Fans zum schmöckern ein. Leider lässt das Cliffhangerende den Lese ganz schön zappeln und so kann man nur mehr auf die Fortsetzung fiebern! Von mir gibt es für die tolle, wenn auch nicht perfekte Fortsetzung von Ethans Geschichte 4,5 von 5 Wölkchen und meine warme Empfehlung an all die Fans da draußen.





Reihe : "The Call of the Forgotten"

  1. "Das Erbe der Feen" (eng. "The Lost Prince")
  2. "Das Schicksal der Feen" (eng. "The Iron Traitor")

weitere Reihe der Autorin (Vorgängerreihe)
  1. "Plötzlich Fee: Sommernacht" (eng. "The Iron King")
  2. "Plötzlich Fee: Winternacht" (eng. "The Iron Daughter")
  3. "Plötzlich Fee: Herbstnacht"(eng. "The Iron Queen") 
  4. "Plötzlich Fee: Frühlingsnacht" (eng. "The Iron Knight")
Zusätzlich gibt es noch Kurzgeschichten:
"
Winter´s Passage" (Kurzgeschichte zwischen Teil 1 und 2)
"
Summer´s Crossing" (Kurzgeschichte zwischen Teil 2 und 3)
"Iron's Prophecy" (Kurzgeschichte nach Teil 4)

Auf deutsch in einem Streich: "Das Geheimnis von Nimmernie"



Mein herzlicher Dank an den Heyne Verlag für die tatkräftige Unterstützung!

[Bye Bye 2014 - Hallo 2015]



Halli Hallo nochmal meine Lieben!

Schon jetzt möchte ich euch ein frohes neues Jahr wünschen!

Ich hoffe ihr werdet alte Laster los und könnt 2015 toll durchstarten und noch ein besseres Jahr herausschlagen :) - Ich werde es auf jeden Fall versuchen auch wenn mein 2014 gar nicht mal so übel war ;D (kleine Rückschläge hat ja gsd jeder ;D)

Also Prostit Neujahr..... feiert nicht zu doll und wir sehen uns 2015 wieder in alter Frische - hoffentlich sogar öfter da 2014 eher ein Leseflautenjahr bei mir war ;D

♥lich eure July

Dark Wonderland: Herzkönigin von A.G. Howard


Ab ins wunderbare Wunderland....

Alyssa ist anders als andere Teenies. Sie kann mit Blumen und Insekten sprechen wie ihre verrückte Mutter, will aber rein gar nicht wie ihre Mutter sein. Aber damit nicht genug - eine Motte aus ihrer Vergangenheit lauert ihr immer wieder auf, eine Motte die mehr über Alyssa weiß als sie selbst.
Denn Alyssa ist die Auserwählte, Alyssa soll das Wunderland retten, ein Land das dem aus Lewis Carroll auf bizarre Weise gleicht und dann doch wieder nicht. Die Wesen in diesem Land sind düsterer als in den Büchern und die Geschichte um Alice? Die ist auch anders passiert als erwartet und Alyssa soll nun alles wieder rückgängig machen um das Wunderland in seine alte Form zu bringen und um den Fluch um der Familie Lidell zu brechen. Doch kann Alyssa das alles schaffen oder wird am Ende der Fluch siegen?



Meine Meinung
Alice im Wunderland fasziniert wohl jeden Fantasyfan auf die eine oder andere Weise und da kann ich mich nicht ausnehmen. Als ich von diesem Buch erfuhr wollte ich es unbedingt lesen und das habe ich nicht bereut, weil wir es hier mit einer tollen Version der Geschichte zu tun haben.

Das fantasievolle Cover lockt regelrecht die Leser an und ist perfekt für die Geschichte von Alice bzw Alyssa. Auch der Titel passt gut, da es hier ja tatsächlich um ein dunkles Wunderland geht.

Der Schreibstil der Autorin ist wundervoll, er ist jugendlich mit einem Hauch Goth und macht es zu einem Vergnügen Alyssa und das Wunderland mit jedem Wort und jeder Seite besser kennenzulernen. Die Orte die A. Howard beschreibt sind kurios, düster und einmalig, vom Irrenhaus in dem Alyssas Mutter vegetiert bis hin zum Zuhause von der rauchenden Raupe. Die Liebe zum Detail, den einfallsreichen Zwischenhandlungen und den Parallelen zu Lewis Carroll Roman verdankt es die Autorin, dass dieses Buch ein wahrer Pageturner ist.

Nicht nur die Orte, nein auch die Figuren im Buch sind wahre Unikate. Das beginnt mit der Prota Alyssa, die nicht nur nicht wie ihre Mutter sein will, nein sie leugnet ihre Gefühle und gerät damit im "Wunderland" nicht nur einmal in Schwierigkeiten. Dann gibt es da noch eine bestimmte Motte, die mehr ist als sie zu Anfang zu sein scheint - ein bestimmter jemand, der das gesamte Wunderland infiltriert und im Hintergrund die Strippen zieht. Aber auch Alyssas Freund Jeb spielt keine kleine Rolle in dem Buch, er stärkt unsere Prota und macht es nicht nur einmal spannend.

Einziger Nachteil des Buches? Das Ende ;) Denn wir haben es hier mit einem ausgewachsenen Cliffhanger zu tun und ich denke, das es nicht nur mir geht mit dem Gedanken daran, das es schnellstmöglich weitergehen muss ;)


Fazit
Ein tolles Alice-Abenteuer der düsteren Sorte, das zum Lesen einlädt. Für Fans der Geschichte um das Wunderland sicher ein gefundenes Fressen, es garantiert Lesevergnügen bis zur letzten Seite. Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen.






Reihe
  1. "Dark Wonderland: Herzkönigin" (eng. "Splintered")
  2. eng. "Unhinged"
  3. eng. "Splintered"


Mein herzlicher Dank an den cbt Verlag für die Unterstützung mit diesem Buch.