Clockwork Angel von Cassandra Clare

Die Schattenjäger back in Action

New York 1878 - Nach dem Tod von Tessas Tante, die gleichzeitig auch ihr Vormund war, ändert sich vieles. Sie muss nach London zu ihrem Bruder Nathaniel, ihr altes Leben hinter sich lassen. Nach ihrer Überfahrt erwarten sie die „Dark Sisters“ sie sollen sie im Auftrag ihres Bruders abholen, doch es stellt sich bald heraus, dass das nicht stimmt. Sie erzählen Tess das sie Nate in ihrer Gewalt haben und lehren sie Dinge gegen ihren Willen, die schon lange unter der Oberfläche schwelen. Sie ist ein Formwandler und kann sich in jeden verwandeln den sie will, sie braucht nur einen Gegenstand berühren der dieser Person gehört.
Sechs lange Wochen halten sie die Schwestern gefangen um sie für den Magister vorzubereiten, bis sie jemand rettet. Ein Schattenjäger namens Will befreit sie aus den Fängen der beiden und nimmt sie mit ins Institut, dem Heim der Waisen und Reisenden unter den Schattenjägern.
Dort findet sie Hilfe um Nathaniel wieder zu finden, der sich immer noch in der Gewalt des Magisters befindet. Doch ihre Suche gestaltet sich weit schwieriger als sie anfangs dachten und ihr droht nicht nur Gefahr von eigenartigen mechanischen, menschenähnlichen Gestalten, nein auch die Vampire stecken bei dieser ganzen Sache mit drin. Die Schattenjäger helfen ihr, doch auch sie haben ihre Geheimnisse, der verschlossene Will, der sanfte, kränkelnde Jem und sie kommen einer Verschwörung auf die Spur die weit mehr als nur die Schattenwelt betrifft…

Meine Meinung
Nach der Preisgekrönten „The Mortal Instruments“ - Büchern, beginnt Cassandra Clare mit Clockwork Angel, die zweite Buchreihe über die Schattenjäger.
Diesmal spielt sich alles ein Jahrhundert vor Clary und Jace ab, die Autorin lässt Sitte und Anstand dieser Zeit sehr gut einfließen und entführt einem in die Epoche der Pferdekutschen und Rüschenkleider.

Wie schon bei ihren anderen Büchern bin ich wieder einmal fasziniert über die Beschreibung ihrer Charaktere und deren Einzigartigkeit, hier die süße aber mutige Tessa, dort der verschlossene Kerl Will der doch irgendeinen weichen Kern hat. Fast kein anderer Autor schafft es mich so auf einen Charakter einzulassen wie sie, Cassandra Clare ist eine wahre Könnerin.

Ihre Idee für „The Infernal Devices“ ist sehr gelungen und mit vielen Andeutungen, Geheimnissen und Intrigen spinnt sie wieder ein Netz das fast keiner durchschauen kann. Wie schon zuvor kann man alle ihre Andeutungen nicht schon im ersten Teil lösen dafür sind ihre Geschichte viel zu komplex.

Für die die noch kein Clare Buch gelesen hat, ein Tipp, versucht euch erst mit den Chroniken der Unterwelt, im Buch wird zwar alles gut erklärt aber ein Hintergrundwissen über die Schattenwelt ist sicher auch von Vorteil. Teil 1 ist hier City of Bones, gefolgt von City of Ashes und City of Glass. Teil 4 - City of Fallen Angels kommt erst im April in die Läden, vorerst auf englisch.

Alles in allem finde ich den ersten Teil der neuen Reihe super - was soll ich sagen ich liebe die Schattenjäger und alles was mit ihnen zu tun hat. Achja und das englische Exemplar ist auf jeden Fall leicht verständlich für jene die etwas Geld sparen wollen :)

Fazit
Ein herrlicher Einstieg in eine neue UrbanFantasy Buchreihe die mit neuen Ideen und alten Bekannten glänzt. Ich warte gespannt auf die Fortsetzung, zeige mit zwei Daumen nach oben und verabreiche C.C. mit ihrem wundervollen Autorenkönnen 5von 5 Wölkchen .

Kommentare:

  1. Tolle Rezi einmal wieder! Ich bin ja immer wieder begeistert, wie du deine Eindrücke so kurz und präzise schildern kannst. Ich rede da eher gern um den heißen Brei. ;)

    Ich bin echt gespannt, ich habe die deutsche Ausgabe ja schon hier liegen und im Laufe der nächsten Woche werde ich wohl zugreifen. Erst einmal geht es "Weisser Fluch" und "Sternwandler" an den Kragen. :)

    AntwortenLöschen
  2. hihi XD nett von dir ich manchmal zieh ich meine rezis auch in die länge aber das geht halt nicht immer XD

    uiiii Weisser Fluch bin schon gespannt was du dazu sagst :D und Sternenwandler lese ich ja grad ist nicht schlecht ;D werd wohl morgen fertig werden ^^

    AntwortenLöschen
  3. Abgestempelt und unterschrieben, ganz meine Meinung.
    Womöglich sollten wir einfach mal bei Cassandra Clare anfragen, ob sie nicht schneller schreiben kann *lach*.
    Nur das deutsche Cover finde ich wirklich hässlich *seufz* (wie so oft...).

    AntwortenLöschen
  4. Ohhhh...du hast Clockwork Angel gelesen!!! Maaaan darauf freue ich mich auch total! :) Und Cassandra Clare hat es nach wie vor drauf, oder? Zumindest besagt das ja deine Rezension ;) Super geschrieben, wie immer!

    AntwortenLöschen
  5. @colliding worlds: hihi ja sie soll schneller machen ! bin schon so gespannt auf CoFA...ja das cover ist sooooo hässlich bähhh das englische dagegen passt total für mich ist das will am cover <3 ich liebe ihn !!!

    @ayanea: oh ja !!!!! cassandra clare ist der hammer !! ich liebe ihre bücher und will unbedingt noch ganz viel mehr haben!

    AntwortenLöschen
  6. Wirklich schön geschrieben! Liebe Grüße und einen schönen Sonntag wünsche ich dir. ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ich freue mich schon total auf dieses Buch!!! :o)

    AntwortenLöschen