Interview mit Olga A. Krouk

Heute möchte ich ganz herzlich eine meiner liebsten Autorinnen im dreamerLand willkommen heißen, Olga A. Krouk. 

Kurz zur Autorin und ihren Werken:
Olga A. Krouk wurde 1981 in Moskau geboren, bezeichnet aber Sankt-Petersburg als ihre Heimatstadt. In der Schule und später auf dem College hat sie die deutsche Sprache gelernt.
2001 zog sie nach Deutschland, wo sie zur Zeit mit ihrem Mann in Schleswig-Holstein lebt.

Mit dem Thriller Staub zu Staub hat sie 2007 im Siebenverlag ihr Debüt geliefert. Danach startete sie mit Schattenseelen, einem Urban Fantasy Roman der es in sich hat, in ihre spannende Trilogie der Nachzehrer und Metamorphe. Es folgte Nachtseelen und schließlich erschien im Dezember der Dritte Teil, Hexenseelen.

Mehr über Olga A. Krouk könnt ihr auf ihrer Autorenwebsite erfahren.

(Foto:©Henriette Mielke,
Style/Design:Svitlana Cherner)
dreamer: Hallo Olga, schön das du es geschafft hast, ich freue mich schon die ganze Woche auf das Interview. Mal etwas Leichtes für den Einstieg. Seit wann schreibst du? Wie kam es dazu, dass du heute Autorin bist? Was hat dich dazu animiert? 
Olga A. Krouk "Bereits in der dritten Klasse habe ich angefangen zu schreiben. Es waren Märchen, die ich dann unter meinen Mitschülern herumgereicht habe. Danach ging es nur mit ein paar Gedichten weiter und erst im Teenageralter habe ich meine Liebe zur Prosa wiederentdeckt. Angefangen hat es mit einer Art Fan-Fiction: Wenn mir das Ende eines Romans nicht gefallen hat, habe ich mir ein neues ausgedacht. Danach kamen eigene Ideen, inspiriert durch Tolstoi oder Defoe. Dass ich heute Autorin bin, verdanke ich jedoch weniger allein der Fantasie und dem Spaß am Schreiben. Zuerst musste ich lernen, an den Texten zu arbeiten, und mir erstmal ein solides Schreibhandwerk aneignen."
dreamer: Hast du selbst ein Vorbild, das dich inspiriert? Wenn ja, warum?
Olga A. Krouk "Von einem Vorbild kann ich nicht sprechen. Eher von Autoren, die mir in meiner Weiterentwicklung helfen. Dabei ist es wichtig zu differenzieren, worauf ich gerade mein Augenmerk richte, an welchen Fronten ich weiterkomme möchte. In Stilsachen helfen mir sprachlich anspruchsvolle Romane wie die von Viktorija Tokarjewa, Lisa-Marie Dickreiter usw. Bei Dialogen hat mich Jodi Picoult sehr weitergebracht. Einige Aha-Erlebnisse im Bezug auf erotische Szenen habe ich dank Anne-Marie Viellefranche erlangt. Mit der Zeit habe ich meinen analytischen Blick bei fremden Texten so weit trainiert, dass ich aus den anderen Romanen unglaublich viel für mich mitnehmen kann."
dreamer: Wie wichtig ist dir gute Recherche bei deinen Büchern? Ist es dir vielleicht auch manchmal recht etwas an den Haaren herbeizuziehen?

Olga A. Krouk "Logik ist für mich sehr wichtig – auch in der Fantasy. Denn jeder Roman braucht eine Basis an Glaubwürdigkeit, etwas, worauf sich der Leser stützen kann. Vampire nimmt man auch nur dann als ein logisches Element an, wenn der Hintergrund überzeugt. Und das hängt oft schon von Kleinigkeiten ab. Daher versuche ich alles genau zu recherchieren, obwohl man natürlich nie vor Fehlern sicher sein kann. So fahre ich zu den Örtlichkeiten, an denen meine Geschichten spielen, befrage Experten und suche nach Informationen im Internet."
dreamer: Bisher wurden von dir eher fantastische Bücher mit dem gewissen Thrillertouch publiziert, wird es dabei auch bleiben oder schwebt dir auch eine Abschweifung vom bisherigen Genre vor?
Olga A. Krouk "Im nächsten Roman, der ebenfalls bei Heyne erscheint, geht die junge Dämonin Zarah auf Mörderjagd und lernt dabei zu lieben und geliebt zu werden. Im Gegensatz zur Trilogie spielt die Romantik eine noch größere Rolle, aber auch Action, Intrigen und Geheimnisse kommen dabei nicht zu kurz. Der Roman ist für ein jüngeres Publikum ausgelegt, ich schätze, ab 15. Auch ein weiteres Projekt steht bereits fest: Es wird ein Thriller mit einer Liebesgeschichte sein, aber im Gegensatz zu meinen bisherigen Büchern absolut fantasyfrei."
dreamer: Apropos Genre, was liest du gerne selbst? Hast du einen Lieblingsautoren/autorin oder ein Lieblingsbuch bzw. Lieblingsbuchreihe?
Olga A. Krouk "Ich lese beinahe alles, etwas schwieriger tue ich mich mit ChickLit und Space Operas. Ebenfalls kann ich mich schwer auf einen Autor/eine Autorin festlegen. Ich mag die Reihe „Stadt der Finsternis“ (Urban Fantasy) von Ilona Andrews unglaublich gern, aber auch „Zeit der Gespenster“ von Jodi Picoult, „Bis dein Zorn sich legt“ (Krimi) von Åsa Larsson, „Eine Liebe fürs ganze Leben“ (Entwicklungsroman) von Viktorija Tokarjewa und viele, viele andere Bücher. Und jeden Tag bin ich bereit, weitere Lieblingsbücher und Lieblingsautoren zu entdecken. Im Moment lese ich „Fräulein Smillas Gespür für Schnee“ von Peter Høeg und „Das Lied der Sonnenfänger“ von Julia Peters. Mit der Geschichte um das Fräulein Smilla habe ich erst angefangen, aber die Sonnenfänger kann ich bis jetzt uneingeschränkt empfehlen, der Roman hat mich von der ersten Seite an mitgerissen."
dreamer: Wie hast du dich selbst schriftstellerisch weiterentwickelt seit Staub zu Staub? Durch das Lesen, Schreibratgebern oder gar einem Kurs? Das frage ich nur, weil sich dein Schreibstil ja doch sehr gewandelt hat, zumindest kommt es mir als Leser so vor.
Olga A. Krouk "Ja, natürlich entwickelt man sich immer weiter, wäre doch schlimm, wenn nicht :) Anfangs haben mich Schreibratgeber sehr weiter gebracht: „20 Masterplots“ von Ronald B. Tobias, „Über das Schreiben“ von Sol Stein, „Schreiben wie gemalt“ von Rebecca McClanahan. Heute eigne ich mir das Wissen eher durch gelesene Bücher an und natürlich aus den Gesprächen mit Kollegen."

dreamer: Nun zu deinen wundervollen Trilogie. Wie kamst du auf die Idee zu deinen Metamorph- und Nachzehrer - Büchern? Ein Traum, eine Eingebung?
Olga A. Krouk "Es war eine Szene, die mir plötzlich in den Sinn gekommen war: Wie jemand aus einem Krankenhaus entführt wird, wobei der Entführer aus dem 8. Stock springt, ohne dass etwas geschieht. Diese Szene hat den Denkprozess angestupst und schon bald hatte ich das Exposé fertig gestellt. Da der Verlag einen Mehrteiler herausbringen wollte, musste ich die ursprüngliche Idee an vielen Punkten korrigieren. Wie die Trilogie aber letztendlich aussehen wird, wusste ich am Anfang noch nicht. Ich plotte zwar unglaublich gerne, lasse der Fantasie beim Schreiben aber ihren freien Lauf und prüfe nur, wie gut sich die spontanen Ideen in das Gesamtkonzept einfügen."
dreamer: Wer ist in diesen Büchern dein Lieblingscharakter und warum?
Olga A. Krouk "Mit Abstand Conrad. Weil er mir viele Rätsel aufgegeben hat und ich anfangs nicht einmal wusste, ob er auf die böse oder gute Seite gehört. Er hat mich fasziniert. Erst nach und nach hat er mir seine Geschichte erzählt, und es war für mich unglaublich spannend, sie zu entdecken."
dreamer: Jetzt mal eine (eventuell) etwas schwierigere Frage. Was gefällt dir persönlich an deinen Werken am besten? Was ist es das sie besonders macht, deiner Meinung nach?
Olga A. Krouk "Ich schätze, es ist der komplexe Hintergrund, den ich auch in meinen zukünftigen Romanen nicht missen möchte. Ich als Leserin mag keine allzu geradlinigen Geschichten. Ich möchte beim Lesen vieles selbst entdecken, herumrätseln und am Ende überrascht werden. Das versuche ich auch in meinen Romanen umzusetzen."
dreamer: Dein nächstes Buch ist ja auch schon in Bearbeitung, auf das ich mich übrigens stürzen werde. Möchtest du in dieser Stelle vielleicht etwas dazu verraten?
Olga A. Krouk "Die Geschichte spielt in der nahen Zukunft. Im Jahr 2012 ist die Membran, die unsere Welt von der magischen getrennt hat, gerissen. Dadurch drangen Dämonen, Engel und andere magische Wesen in unsere Realität ein. Seit diesem Ereignis sind fast 100 Jahre vergangen. Die Dämonen haben die Macht übernommen und unterdrücken die Menschheit. Das Sagen hat das Oberste Dämonenrat und wehe dem, der sich ihm in den Weg stellt.

Die Protagonistin Zarah ist ebenfalls eine Dämonin und arbeitet als Aufseherin für das Ordnungsamt, doch heimlich versucht sie, die Menschen zu retten, die in Ungnade gefallen sind und auf der Todesliste stehen. Dabei helfen ihr der Dämon Ashriel, ihr bester Freund, und der geheimnisvolle G.host.

Dieser Roman hielt schon viele Überraschungen für mich parat. Die größte bestand darin, dass ich wegen einer Randfigur den Schreibfluss unterbrochen und den Plot ziemlich umgeworfen habe, damit diese Figur eine der Hauptrollen übernehmen kann. Der Grund war ganz einfach: Ich habe mich in diesen Kerl verliebt. Mit einem einzigen Kurzauftritt hat er es geschafft, mir klar zu machen, dass Mr. Right, den ich für meine Zarah gedacht habe, gar nicht ihr Mr. Right ist."
 dreamer: Also ich sag herzlichen Dank für die Beantwortung der Fragen Olga. Ich freue mich schon irrsinnig auf dein nächstes Projekt, bis dahin warte ich nägelkauend und ich wünsche dir weiterhin viel Erfolg und kreative Stunden!

An all meine lieben Leser - die Trilogie wird in den nächsten Tagen ebenfalls vorgestellt!
♥lich eure July

Kommentare:

  1. Tolles Interview mit einer sympathischen Autorin :)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo July!

    Interessantes Interwiev - ich kannte die Autorin gar nicht. :)

    Lg, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. na dann hoffe ich doch das du meine büchervorstellung liest XD die diese woche noch rauskommt ^^

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich! Ich lese alle deine Beiträge. :)

    AntwortenLöschen
  5. *rotwerd* da freut sich das kleine herz aber ^.^

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin auch mal gespannt auf die Büchervorstellung, da ich auch noch keins ihrer Bücher kenne...mein Wunschzettel ist ja noch so klein ;P

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Ein schönes Interview mit Olga!
    Ich bin auch schon sehr gespannt auf ihr nächstes Buch! :)

    AntwortenLöschen
  9. Tolles Interview! Olga ist sehr sympatisch, jetzt habe ich wirklich richitg Lust bekommen Nachtseelen zu lesen XD

    AntwortenLöschen
  10. @sara: schönnn ^^ das freut mich sehr

    @nanni: ja spätestens am samstag stell ich es on wenn ich zeit hab fürs schreiben XD

    AntwortenLöschen
  11. schönes Interview, ich kannte bisher weder die Autorin, noch die Bücher. Klingt aber ganz interessant und ich denke da besteht demnächst Nachholbedarf. Supi gemacht! :)

    AntwortenLöschen
  12. hach reni ;D da musst dir fast mein special dazu lesen also olga schreibt ja echt außergewöhnlich :D ganz ehrlich ^^ ich hoff ich kann euch alle von ihr überzeugen :D

    AntwortenLöschen
  13. Kommt das Special denn noch bzw. ist das die Büchervorstellung? Neugierig bin. ;)

    AntwortenLöschen
  14. ja klar kommt das noch XD ich schreib schon fleißig ^^ morgen sollt es on gehen :) und ja das ist die buchvorstellung XD

    AntwortenLöschen