Beastly von Alex Flinn

Noch vor dem Start der Verfilmung möchte ich euch heute ein Buch vorstellen, das es schon etwas länger gibt und demnächst auch in die Kinos kommt. Beastly - das neue Märchen um die Schöne und das Biest neu umgesetzt von Autorin Alex Flinn.

Schönheit ist nicht alles....

Kyle ist der typische Snob. Er hat das Aussehen, das Geld und den Bekanntenkreis um sein Leben zu leben wie es ihm gerade passt. Er nimmt Rücksicht auf niemanden und macht den weniger glücklichen das Leben zur Qual. Bis zu einer schicksalshaften Begegnung. Kendra ist eines seiner Mobbingopfer, er macht sie vor allen lächerlich, gibt vor sie zu mögen und stellt sie dann bloß, was sich als riesiger Fehler entpuppt. Kendra ist eine Hexe und mit dieser Tat bringt er das Fass zum Überlaufen, sie verflucht ihn zu einem Leben als der Bestie die er schon so lange ist, nur das jetzt seine Hässlichkeit für jedermann sichtbar ist. Er wirde zu einem Monster mit Krallen, Reiszähnen, Fell, muss untertauchen, sich vor der Welt verstecken. Das einzige das ihn noch retten kann ist der Kuss seiner wahren Liebe innerhalb der nächsten 2 Jahre. Doch das gestaltet sich schwieriger als man denkt, denn Liebe ist für ihn ein Fremdwort und als Bestie wird die Suche auch nicht leichter. Mit der wachsenden Einsamkeit, ändert sich vieles in Kyles Leben, er findet zu sich selbst, richtige Freunde und mit Lindy – einer unscheinbaren Büchernärrin- kommt die Hoffnung die er schon fast verloren hat…ist sein Schicksal doch noch nicht besiegelt? Gibt es ein Happy End, selbst für eine Bestie, wer weiß…

Meine Meinung
"Beastly" ( engl. : "A Kiss in Time") - Die Schöne und das Biest in der modernen Welt. Für alle hoffnungslosen Romantiker und Belle Liebhaber genau das Richtige und für mich eines der besten Bücher der jüngsten Zeit. Klassisch wird die Geschichte der Vergänglichkeit von Schönheit erzählt und Blindheit der wahren Liebe.

Schreibstil und Charaktere sind hier vielleicht nicht vollkommen, doch ich fand sie allesamt sehr nett und es ist mal etwas anderes. Immerhin sehen wir hier einen Menschen der sich um 180Grad wendet, zu jemand anderen wird und das aber nur Stück für Stück, darum finde ich ist dieses Buch auch etwas Besonderes.
Mit Kyle und Lindy taucht man außerdem ein in eine wundervolle Welt voller Magie und Wunder.

Einzig eines hat mich gestört, manchmal wurde die Geschichte etwas zu modern zB der Chat Room für Meerjungfrauen und verwunschene Frösche, darum auch das Wölkchen Abzug. 
Das war es eigentlich, diesmal gings kurz und knackig.

Fazit
Mein Lob an Alex Flinn für die gelungene Umsetzung eines Klassikers in die moderne Zeit. Hierfür 4 von 5 Wölkchen und meine Leseempfehlung für Märchenfans. Beastly ist ein wirklich nettes Jugendbuch, bei dem ich aber erstmals eine Altersgrenze von 14-18 vorschlage, das es doch sehr eigen zugeht.





Nun aber zum anderen Teil - dem Film.

 

Die zeitlose Geschichte von Die Schöne und das Biest als cooler Teen-Movie mit Starbesetzung: Vanessa Hudgens (High School Musical), Alex Pettyfer (Wild Child, Stormbreaker) und Mary Kate Olsen (Ein verrückter Tag in New York) spielen die Hauptrollen, von Regisseur Daniel Barnz (Phoebe In Wonderland) verzaubernd inszeniert.
Im Gegensatz zum Buch ist Kyle im Film eher entstellt als ein Tier, aber ganz ehrlich so erkennt man zumindest den Schauspieler hinter der technischen Bearbeitung - ein haariges Biest würde wohl keiner erkennen ;D
Eine CD mit Soundtracks ist natürlich auch zu kaufen, aber die sprechen mich persönlich leider nicht so an.

Kinostart: 14.04.2011

Ich hoffe jetzt auf jeden Fall das der Film klasse wird, vor allem weil Alex Pettyfer mitspielt <3

Kommentare:

  1. Sehr fein. Ich danke dir für deine Rezension. Ich freu mich auch schon sehr auf dieses Buch, dass hoffentlich bald bei mir ins Haus flattern wird. :o)

    Liebe Grüße,
    - Marie

    AntwortenLöschen
  2. Mal wieder eine tolle Rezi! Eigentlich muss ich das schon gar nicht mehr erwähnen. ;)

    Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit gelesen und war total begeistert. Dementsprechend freue ich mich schon riesig auf den Film, obwohl das Biest da ja schonmal ganz anders aussieht (finde ich im Film aber nicht schlecht gelöst). Das mit dem Chat fand ich anfangs auch ein wenig gewöhnungsbedürftig und überflüssig, aber es war für mich ok.

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  3. Dieses Buch liegt noch auf meinem SuB, obwohl es schon seit Januar bei mir daheim ist.. ich muss es jz dann mal lesen, bin ja schon soo gespannt darauf.. vor allem auf den Film =D ..

    AntwortenLöschen
  4. Schöne rezi, aber eigentlich bin ich hier um dir eine Tafel Schokolade zu überreichen...schau mal auf meinen Blog ;-)
    LG

    AntwortenLöschen
  5. Mir hat das Buch auch sehr gut gefallen und auf den Film warte ich natürlich auch gespannt (obwohl mir der Hauptdarsteller vom Äußeren nicht "biestig" genug ist. ;))

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. hmm alex darf man auch nicht noch mehr verschandeln der is ein zu leckres stückchen :D

    danke für die lieben comments :D

    AntwortenLöschen
  7. Einfach toll dieses Buch und ich warte schon sehnsüchtig auf den Film...
    knufflz

    AntwortenLöschen
  8. ach hab den trailer jetzt zum zweiten mal gesehen und hab wieder herzrasen bekommen =))

    ich muss den film sehen. sofort!
    =)))

    AntwortenLöschen