Dark Queen: Schwarze Seele, Schneeweißes Herz [The Pledge 01] von Kimberly Derting

Gelungener Start in eine Welt voller Tabus ...


Die Unterteilung in Klassen ist im Königreich Ludania Gesetz. Wer gegen die Regeln verstößt und nicht weiß wo er hingehört wird von der Königin aufs härteste bestraft, das betrifft sogar ein gehobener Blick wenn jemand die Sprache einer anderen Klasse spricht als man selbst. Charlaina oder auch Charlie lebt in Mitten dieser, bis aufs kleinste Detail kontrollierten, Welt und hat ein Geheimnis das ihren Kopf kosten könnte. Sie kann jede Sprache verstehen, jeden Dialekt und sei er noch so ungebräuchlich. Woher? Das weiß sie selbst nicht, nur das sie sich seit Jahren verstecken muss wenn die Sirene läutet und Rebellen angreifen. Eines Tages trifft sie Max, dessen Sprache sie noch nie gehört hat und ihn dennoch versteht. Wer mag er sein und warum scheinen die Rebellen und sogar der Königshof hinter ihr herzusein? Eine Jagd beginnt…


Meine Meinung

Schon ein einziger Satz des Klappentextes hat mich aufschauen lassen und ich konnte nicht ruhen bevor ich die Geschichte von Charlie miterlebt habe. Es klang einfach zu ungewöhnlich, denn was wäre wenn wirklich alles in diesem Maße in Klassen unterteilt wäre? Am Ende des Buches habe ich auf jeden Fall keine Seite ohne ein Stirnrunzeln gelesen und kann die Fortsetzung kaum erwarten!

Das wunderschöne, aber düstere Cover wurde direkt vom englischen Exemplar übernommen und ich finde es toll. Zwar ist es nicht unbedingt mit dem Buch selbst in Verbindung zu bringen, aber ich stelle mir hier Charlie vor, wie sie in einem Umhang gehüllt flieht :) Mag vielleicht nur meine Vorstellung sein, aber ich finde das Cover und der Titel haben den absoluten Eyecatcher-Effekt.

Von Beginn an hat der Leser den Einblick in die Sichtweise verschiedener Charaktere im Buch. Zwar begleiten wir Charlie am häufigsten und bekommen auch nur bei ihr einen besseren Einblick, doch auch die Königin beehrt uns mit ihren Gedanken, aber auch der mysteriöse Max und einer der Rebellen. An sich war der Schreibstil dadurch sehr gut geraten und durchsichtig, vor allem weil wir genau wissen mit wem wir es jetzt zu tun haben, da wir das in der Überschrift lesen. Das ist bei anderen Büchern ja oft ein Manko.

Was die Idee und den Verlauf angeht war ich etwas skeptischer. Zwar sind die Einfälle der Autorin toll und geheimnisvoll, aber leider auch relativ leicht zu durchschauen. Ich war selten überrascht wenn etwas geschah, aber es tat dem Lesevergnügen an sich am Ende kaum einen Abbruch. Wenn jemand nicht gerade auf Geheimniskrämerei steht ist er hier an der richtigen Adresse, denn mit ihren ungewöhnlichen Ideen schafft es Kimberly Derting auf jeden Fall zu faszinieren.

Mit Charlie als Protagonistin tut uns die Autorin bei Gott einen Gefallen. Ich mochte ihren Dickschädel, das Geheimnisvolle und ihre vollkommene Hilflosigkeit wenn es um Max ging. Geht es einem selbst nicht besser, wenn eine starke Frau bei einem paar schöner Augen vollkommen aus der Bahn geworfen wird? ;) Dann gibt es noch die Königin, die wir leider nur relativ oberflächlich kennenlernen, aber bei der es einem nach dem Prolog ganz schön kalt den Rücken runter läuft wenn man von ihr hört. Auch die Rebellen sind sehr interessant und man kann nur hoffen hier vielleicht in Teil 2 nähere Einblicke zu bekommen, da man hier auch nur an der Oberfläche kratzt, vor allem bei ihrem Anführer. Die Charaktere sind also gesamt zwar nicht übel, aber es wird doch relativ oberflächlich gehalten, wenn es nicht gerade um Charlie geht. Schade eigentlich.


Fazit
Eine gute Geschichte mit kleinen Macken, die je nach Lust und Laune auch zum totalen Pageturner werden kann. Kimberly Derting erschafft eine ungewöhnliche Welt, die zum nachdenken anrührt. Von mir gibt es 4 von 5 Wölkchen mit der Aussicht auf mehr bei Teil 2.




Reihe
1."Dark Queen :Schwarze Seele, Schneeweißes Herz" (eng. "The Pledge")
2. eng. "The Essence" JAN2013


Mein Dank an den Egmont Ink Verlag  für die Unterstützung mit diesem Buch

Kommentare:

  1. Ich sehe das ähnlich! "Dark Queen" hat schon seine Macken und ist leicht zu druchschauen, aber die Pagerturnerqualitäten setzten sich bei mir dennoch durch. Vorab viel negatives gelesen, war ich dann doch postitiv überrascht. Aber bei Dertings Werken spalten sich halt die Gemüter. Das war bei "Bodyfinder" nicht anders. Und das mochte ich auch sehr. Die Liebesgeschichte fand ich bei DQ sehr ansprechend und Dertings Schreibstil sagt mir einfach zu. Da kann ich über "kleinere" Mankos gerne hinwegsehen. Ich freu mich also auf die Fortsetzung. :)

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. du hast vollkommen recht reni :D ich hab ehrlichgesagt bodyfinder genau aus diesen gründen nicht gelesen bisher und überdenk das doch glatt wieder :))
      schön das es leute gibt die meiner meinung sind und das buch genauso gut finden :D
      LG

      Löschen
  2. Das Buch steht auf meiner Wunschliste, aber ich hab noch genug Bücher, die ich lesen muss, daher muss es dann doch noch ein bisschen warten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man muss ja die bücher eh nicht immer sofort lesen :D

      Löschen
  3. July, altes Haus :D Schöne Rezi, werd das Buch auch bald lesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. pah das mit dem alten haus bestreit ich ;D
      aber danke hehe
      LG

      Löschen
  4. haha :D und wie findest jetzt plötzlich fee? super oder? :) <3

    AntwortenLöschen
  5. tollll :D hab schon fast 200 seiten ^^

    AntwortenLöschen