Das gefrorene Lachen von Susanne Gerdom

Zauber durch Zeit und Raum...

Vorhang auf!
Manege frei!
Die Show beginnt.
Die Schausteller des fliegenden Theaters lassen das Publikum keine Sekunde gelangweilt in ihren Bänken sitzen.
Doch was ist mit dem Leben von Pippa und August? Wie kann sich das Leben eines Prinzen nur so wandeln? Wie kann aus einem Prinzen ein Clown und aus einer Zauberschülerin eine Assitentin für miese Zaubertricks werden.
Findet es heraus und taucht ein in die Welt des Bühnenzaubers, des Flitters und der Schminke, taucht ein in die Welt des Theaters.


Meine Meinung
Nachdem ich dieses Buch in der Herbstvorschau gesehen habe, dacht ich mir: "Das wird ich gerne lesen", dann als es kam wurde es auch gleich gelesen und entfesselt eine Geschichte voller Magie, aber mehr dazu folgt.

Ich habe ja schon einiges von der Autorin gehört, die vor allem für ihre fantastischen Geschichten bekannt ist und nun habe auch ich erfahren, dass Susanne Gerdoms Bücher, alles andere als 0815 sind.
Der Schreibstil ist für den Leser zwar wirklich angenehm, aber was es mir etwas schwer machte war, dieser plötzliche Wechsel der Welten sozusagen. Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten um euch nicht zu spoilern, aber dieses schnelle von hier nach dort war mir fast zu viel.

Was ich allerdings gut fand und ich sehr mochte, war der Dschinn der uns hier durch das gesamte Buch begleitet und viele andere fantastischen Gestalten wie lebende Wasserspeier (siehe dem Cover :)), Zauberer und viele mehr.Der Dschinn hier war nämlich mal angenehm anders, nett und nicht so wie viele andere, erst supi als er sich verliebt hat oder frei war.

Die Charaktere sind auch sehr unterschiedlich und vorallem ändern sie sich im Laufe des Buches in mehr als einer Weise bzw entwickeln sie sich weiter. Allen voran Gustl alias August, der vom verwöhnten Prinzen zum Clown wird, der sich herumschubsen lässt. Auch die liebe Pippa war mir ein wahrer Genuss, vor allem ihre Gefühle für August, die sich im Laufe des Buches ändern und dann doch wieder nicht. Ein wahres Verwirrspiel der Gefühle wie schon oben erwähnt!

Tiefgang hatte ich hier aber mehr erwartet, nachdem alles schon etwas verwirrend aufgebaut war. Eine befriedigende Lösung auf die ich letzten Endes doch nur vergeblich gewartet habe. Aber das ist, wie bei vielen Büchern subjektiv, das müsst ihr also selbst erleben und dann entscheiden! :)

Zu guter Letzt möchte ich noch auf das Cover und den Titel aufmerksam machen. Das Cover finde ich persönlich sehr passend, wenn auch nicht sonderlich auffällig, aber der Wasserspeier am Cover gefällt mir trotzdem sehr gut. Der Titel zu diesem Buch passt auch wie die Faust aufs Auge, da der liebe König Ostwinde, der böse, böse Ostwind, alles was Spaß macht verbietet, also behaltet euer Gekicher für euch, denn in "Das gefrorene Lachen" gibt es nur halb so viel zu lachen, wie ihr vielleicht glaubt.

Fazit
Ein nettes, wenn auch etwas kompliziertes Buch mit vielen Wesen aus der mystischen Ecke der Literatur. Ich selbst bin zwar nicht völlig überzeugt, aber jeder sollte das für sich entscheiden. Von mir gibt es auf jeden Fall 3,5 von 5 Wölkchen.
 



Mein Dank an den Ueberreuter Verlag für die tatkräfite Unterstützung mit diesem Buch.

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Ich war etwas überrascht, dass das Buch nur 3,5/5 Wölkchen bekommen hat, da die Rezension eher die Positiven Seiten hervorhebt und weniger was du negativ findest.

    Mir war das Buch gänzlich unbekannt, aber klingt nicht schlecht. Kaufen würde ich es trotzdem nicht, aber das liegt daran, dass ich SO VIEL ANDERES habe. *sfz* Ich verzweifel noch. xD

    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen
  2. Ach, ich möchte dieses Buch unbedingt haben ;-) Und das Cover ist auch so schön ;-)
    Liebe Grüße
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Hm, von dem Buch hatte ich bisher nix gehört, die Beschreibung klingt ja wirklich ineressant ... aber wenn Dir der Tiefgang gefehlt hat und alles etwas verwirrend war ... ich glaub dann verfolge ich es doch erst mal nicht.

    Ach ja, ich hab den Spam-Schutz bei mir bei den Kommentaren rausgenommen. Wäre nett, wenn Du - wenn Du Zeit hast - es noch mal probieren könntest, ob es nun klappt. Danke Dir :*

    AntwortenLöschen
  4. Oh July, du liest ja Bloodlines! Jeder schwärmt davon. Ich warte mal wieder auf die deutsche Ausgabe *hmpf* :-)
    Ganz liebe Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  5. Das Buch hört sich richtig toll an obwohl du nur 3,5 Wolken vergeben hast.

    Vielleicht les ich es auch noch - mal schauen auf die Wunschliste wandert es auf jeden Fall!

    AntwortenLöschen
  6. @Damaris: July und ich haben schon den letzten Band von VA zusammen in einer Leserunde auf Englisch gelesen und fast direkt danach "Bloodlines" vorbestellt - wir sind da wohl ein bißchen süchtig ;)

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  7. @Monika, definitiv süchtig :-) Naja, hier werde ich wohl meine Sucht bezwingen müssen, weil ich ja immer auf die deutschen Bücher warte ;-)

    AntwortenLöschen
  8. @damaris und moni: mensch uns is einfach nicht zu helfen ^^ sei froh das du es erwarten kannst damaris XD ich könnt das nicht haha

    @bella und sabrina : na dann ab in die buchhandlung schön wenn es sich für euch bei mir besser anhört als es für mich letztendlich war XD

    @buchverliebt: jaa tiefgang ist mir sehr wichtig und das es so wirr ist macht es leider auch zu keinem 4 sterne buch !

    AntwortenLöschen