Die Stadt der verschwundenen Kinder [Birthmarked01] von Caragh O´Brien

Du hast immer die Wahl, oder?

Die Welt hat ihre Ressourcen verbraucht, die Erderwärmung hat den Großteil der Welt in eine Wüstenlandschaft verwandelt,doch es gibt auch noch Fleckchen die verschont blieben, wie Wharfton. 
Hier lebt Gaia, eine junge Hebamme, die sich immer an das hält was die Enklave, die Elite der Stadt, die hinter der hohen Mauer, ihr befehlen, bis diese eines Tages ihre Eltern gefangen nimmt. 
Ab diesem Zeitpunkt ist Gaia nicht mehr die vernünftige Kuscherin, sie hinterfragt Dinge, die nicht ausgesprochen werden, wie die Abgabe der ersten drei Kinder im Monat und entdeckt das ihre Eltern schon lange nicht mehr den Weg der Tugend gehen. Das einzige was für sich jetzt noch zählt ist, ihre Eltern zu finden und so beginnt der beschwerliche Weg, aber auch hier verbergen sich Gefahren und der junge Captain Grey macht es ihr auch nicht gerade leichter. Wird Gaia es schaffen und der Enklave die Stirn bieten können?

Kleiner Auszug:
Langsam drehte er sich wieder zu ihr um und sagte mit leerem Blick: "Du hast immer eine Wahl, Gaia. Du kannst immer Nein sagen." Seine Stimme klang seltsam hohl. "Sie können dich dafür töten, aber du kannst Nein sagen."


Meine Meinung
Als ich das erste Mal von diesem Buch gehört habe, war es schon übersetzt und seit einem Monat auf dem Markt. Seither habe ich immer wieder positive Rezensionen gelesen und jetzt ist meine auch eine davon, also lauscht, lest oder inhaliert meine Worte zu "Die Stadt der verschwundenen Kinder" (eng. "Birthmarked").

Zuallererst die Idee an sich, hat es in sich. Eine Welt die sich mit der Klimaerwärmung, Ressourcenknappheit, Genetik und Machtmissbrauch befasst, aber auch das Problem einer isolierten Gesellschaft, hier die Bewohner der Enklave. Dieses Buch zeigt auf, was passieren könnte wenn der Genpool zu klein wird und die Regierung sich etwas zu leicht aus der Affäre ziehen will. Geburtenkontrolle und Zwangsehen sollen hier die Lösung werden, in einer Welt in der man in Klassen unterteilt. Zwischendrin unsere Heldin Gaia, die sich von nichts und niemanden aufhalten lässt, keine Mühen scheut und mit ihrer Narbe praktisch eine Ausgestoßene ist.


Was also die Charaktere betrifft, war ich angenehm überrascht! Gaia hat viel mehr auf dem Kasten als man anfangs vielleicht glaubt, auch wenn sie wegen ihrer Verbrennung im Gesicht immer etwas unsicher ist, ihre inner Stärke habe ich stets bewundert. Was ihre Eltern angeht, die fand ich beide in den Rückblenden wundervoll, den Vater, der immer gern ein Lied auf den Lippen hat und die Mutter hinter der sich mehr verbirgt als man anfangs vielleicht glaubt.Dann gibt es da noch Captain Grey, der wäre mir anfangs nicht einmal aufgefallen, doch dann war er einfach zu oft anwesend um ihn zu übersehen, im Laufe des Buches habe ich ihn wirklich liebgewonnen :) Also wenn man mich fragt Charaktertiefe ist hier auf jeden Fall zu finden, genauso wie Tiefgang in der ganzen Geschichte.

Die Welt von Caragh O´Brien hat mich und ich hoffe auch andere Leser in eine Welt voller Kontrolle entführt in der nur eine Rebellin zu existieren scheint, in eine Welt die auch grausam ist und mir schlussendlich die Tränen in die Augen trieb. Wie es mit Gaia jedoch ausgeht, das müsst ihr selbst erleben und es ist das Lesen sicher wert, das kann ich garantieren, vor allem da es hier garantiert eine Fortsetzung gibt, es handelt sich nämlich um eine Trilogie ;D

Nun zum Ende hin noch eins: Aumachung und Cover: Ich persönlich finde Originaltitel und Cover wieder besser, als das was der deutsche Verlag daraus gemacht hat. Was hat das Wort "Birthmarked" auch mit einer Stadt verschwundener Kinder zu tun? Also meiner Meinung nach wär da vom Verlag noch ein bisschen bessere Arbeit erforderlich gewesen, aber hey ist ja nur meine bescheidene Meinung ;D

Fazit
Ein wahnsinnig guter Debütroman der einem zum Lächeln aber auch zum Weinen bringen kann, wenn man es lässt. Für mich war dieser Roman ein wahres Highlight und absolut wert gelesen zu werden! Ich warte gespannt auf Part 2. Ich vergebe 5 von 5 Wölkchen.

Kommentare:

  1. danke für die tolle Rezi - das Buch möchte ich auch so gerne haben

    LG Kerry

    AntwortenLöschen
  2. Ui... danke für die Rezi,

    ich hab das Buch heute in der Bibliothek gesehen und gleich mal mitgenommen und freue mich nun aufs Lesen.

    LG
    Paralauscher

    AntwortenLöschen
  3. ich habs mir jetzt auch gekauft :)

    AntwortenLöschen