Na schon geasht ? :)

Schon seit einigen Tagen, wenn nicht sogar Wochen gibt es ein Thema, dass im Web und vor allem bei uns Buchbloggern die Runde macht. Da ihr sicher wisst was ich meine, gehe ich auch gar nicht weiter darauf ein und präsentiere euch etwas, dass ich bei BlueNa entdeckt habe und mitmachen könnt ihr *hier*

Das kam bei mir dabei raus:


Na ja, von ei­nem ge­hirn­am­pu­tier­ten Voll­trot­tel, der mit hoch­geis­ti­ger Li­te­ra­tur nichts an­fan­gen kann und au­ßer Bier­fla­schene­ti­ket­ten noch nichts ge­le­sen hat, darf man nichts an­de­res er­war­ten als eine solch´ un­qua­li­fi­zierte Pseudo-Rezi.

Au­ßer­dem werde ich Hin­ter­berg von der Web­seite Hin­ter­bergs Knud­del­kiste (im Fol­gen­den auch »an­onym« ge­nannt) durch mei­nen blauen Ele­fan­ten (den ich im­mer nach dem has­ti­gen Ge­nuß ei­ner Fla­sche Le­ber­kleis­ter sehe) ahn­den las­sen, denn mir sieht diese Web­seite reich­lich su­spekt aus, so als sei sie ge­gen Be­zah­lung dar­auf aus­ge­legt, Lö­cher in meine So­cken zu ma­chen. Au­ßer­dem ver­stößt die Re­zen­sion ge­gen mein über­stei­ger­tes Selbst­wert­ge­fühl.

Es kann schließ­lich nicht an­ge­hen, dass je­der im Netz ein­fach so an­onym seine Mei­nung äußert und da­mit die Welt­wirt­schaft in den Ruin treibt, weil man sei­nen Le­ber­kleis­ter nicht mehr zah­len kann. Der Ar­ti­kel 5 des Grund­ge­set­zes zur Mei­nungs­frei­heit ist hier oh­ne­hin nicht an­wend­bar, da mir die Grund­rechte scheiß­egal sind. Wo kom­men wir denn da hin, wenn ein­fach je­der seine Mei­nung sa­gen darf?

Zu­dem gibt Ih­nen Ar­ti­kel 5 des Grund­ge­set­zes noch lange nicht das Recht, Selbst­ent­zün­dung zu be­trei­ben, in­dem Sie will­kür­lich den Ver­kauf ei­nes Pro­duk­tes fla­schen­bie­ren und zu­dem noch nicht ein­mal Nackt­schne­cken stu­diert ha­ben.

Au­ßer­dem ha­ben sie den »fan­tas­ti­schen Aben­teu­er­ro­man« Yum­mys Reise ins Baum­land fälsch­li­cher­weise in das Genre Darm­krank­hei­ten ein­ge­ord­net, da­bei ge­hört es ein­deu­tig zum Genre Stink­lang­wei­lig.

Ich werde die spa­ni­sche In­qui­si­tion dar­über in­for­mie­ren, dass Sie auf auf Ih­rem Blog Li­te­ra­tur­kri­ti­ken ver­öf­fent­li­chen, ohne über­haupt das Werk ge­le­sen zu ha­ben. Über­le­gen Sie sich, was für Kon­se­quen­zen das al­les für Sie ha­ben wird. Das Recht ist auf mei­ner Seite!

Als Ab­schluß sei mir er­laubt, Ih­nen noch Fol­gen­des mit­zu­tei­len: so je­mand wie Sie ge­hört nackt ge­fes­selt und mit Ho­nig eingeschmiert!!

Mit tiefst­emp­fun­de­nem Hass
Rama Lama Ding Dong



Hihi ich konnte eigentlich nur darüber lachen, obwohl einem der Gedanke dahinter zum Heulen bringen könnte -.-
Was sagt ihr dazu?
♥lich eure July

Kommentare:

  1. ganz ehrlich? ich wusste davon NICHTS O.o
    und ich finde das auch echt lächerlich!
    meint der kerl das denn ernst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hach ja tanja traurig oder ?? :( was man so alles erlebt im inet .... ich hab mich ja entschieden vom verlag und vom autor nie mehr was zu lesen ^^

      Löschen
  2. Hach, da kann man immer wieder so schön drüber lachen!! *gg*

    AntwortenLöschen