Gefangen [Mercy 01] von Rebecca Lim

Eine körperlose Seele die Leben verändert


 Sie ist wie Luft, leicht, schwebt dahin. Ihr ist nie kalt und sie ist nie krank. Sie weiß nicht mal selbst was sie ist, nur das sie jedes Mal aus einem Körper gezogen wird um im nächsten zu landen und diesmal landet sie im Körper des Chormädchens Carmen mit der gewaltigen Stimme im kleinen Körper. Doch der Chor in Paradise scheint ein düsteres Geheimnis zu haben, denn Laura, die Tochter ihrer Gastfamilie verschwand vor einem Jahr ohne Nachricht oder sonstiges. War es ihre überirdische schöne Stimme die ihr zum Verhängnis wurde? Gemeinsam mit Ryan Lauras Bruder, der Mercys (Carmens) Herz höher schlagen lässt, macht sie sich auf die Suche nach des Rätsels Lösung und gleichzeitig auf die Suche nach sich selbst, mit fatalen Folgen.

Kleiner Auszug:
Aber sobald meine Hand seine berührt, nehme ich überströmenden Kummer wahr, ein Gefühl wie Ertrinken, das nicht zum freundlichen Äußeren des Mannes passt. Es drängt sich zwischen uns wie Flutwasser, das ansteigt, um die Leere zu füllen. -
s.S.17 

Meine Meinung
Bisher habe ich leider noch nicht recht viel von den Mercy-Büchern gehört, bis vor kurzem als ich es beim Stöbern entdeckte und vom Cover fasziniert war. Was sich hinter diesem Cover verbirgt ist zwar in dem dünnen Buch nicht ganz zu klären, aber es beginnt auf jeden Fall mystisch.

Wie bereits erwähnt war das Cover von  "Gefangen" (eng. "Mercy") ein wahrer Blickfang, ob nun im Original indem eine Frau elfengleich in die Luft fliegt oder das schillernde Auge, beide sind unheimlich schön und sagen auch ein klein wenig etwas aus über Mercy unsre Soujackerin :)


Die Idee an sich finde ich eigentlich sehr gut, auch wenn die Sache mit den Operngesang und dem Chor nicht gerade mein Fall ist. Man wird dennoch ein kleiner Teil dieser musikalischen Welt, in der ich, für mich selbst, wenig zu suchen habe, auch wenn ich durchaus musikalisch bin ;D Mercy als herum schwebender guter „Geist“ bringt die Geschichte auf jeden Fall in Schwung, genauso wie ihre Fähigkeiten auf die ich jetzt nicht näher eingehe und ihr Streben nach dem geheimnisumwobenen Luc, der ihre Träume heimsucht.


Alles bewegt sich eigentlich auch ständig um die Frage herum: Wer und vor allem was ist Mercy?, doch hier will und kann ich eigentlich auch nicht zu weit vorgreifen, denn dieses Rätsel müsst ihr schon selbst lüften.

Die Charaktere fand ich eigentlich auch ganz gut, Ryan der die Hoffnung nicht verliert und die verschiedenen Chormitglieder die einmal mehr und einmal weniger feindselig sind und ganz schön falsch, so wie es sie im echten Leben auch gibt. Aber vollkommen schlau wird man nicht aus den Charakteren, ich denke dafür ist das Buch einfach zu dünn.

Einzig der teils wirre Schreibstil und die Schnelllebigkeit des Romans (was wohl an der geringen Seitenzahl liegt) waren mir ein Dorn im Auge. Zwar war ich nur gegen Ende richtig verwirrt, wegen der Spaltung von Mercy und Carmen die zuerst da ist und dann doch wieder nicht, aber das hat mich schon aus dem Konzept gebracht und ich musste einige Seiten nochmal lesen ohne wirklich schlauer zu werden.
Dennoch konnte mich das Buch durchaus faszinieren und ich hoffe bald mehr von Mercy zu erfahren.

Fazit
Guter Einstieg, hätte aber noch besser sein können. Durch den teils wirren Schreibstil und die vielen offenen Fragen ist das Buch nicht einwandfrei, aber immer noch lesenswert. Von mir gibt es 3.5 von 5 Wölkchen mit Tendenz nach oben und die Hoffnung auf eine noch bessere Fortsetzung.




Reihe
  1. "Gefangen" (eng. "Mercy")
  2. "Erweckt" (eng. "Exile")
  3. "Besessen" MÄRZ2012 (eng. "Muse")
  4. "Befreit" JULI2012 (eng. "Fury" MÄRZ2012)

Mein herzlicher Dank an den Ravensburger Verlag für die großzügige Unterstützung mit diesem Buch.

Kommentare:

  1. Witzig!!! In diesem Moment setzte ich mich an die Rezi zu Mecy 1 :-) Mir hat es sehr gut gefallen und ich war auch fasziniert. Tendiere im Moment zu 4 Sternen :-)
    Liebe Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. Mein Buch kam vorhin auch endlich an, keine Ahnung, was die Post mal wieder geritten hat ... O_o. Hab deine Rezi extra noch nicht gelesen und bin gespannt, was mich erwartet!

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. och meine rezis sind eh spoilerfrei aber wie du magst ;D viel spaß damit!

      Löschen
    2. Ich weiß, Süße, aber ich mag völlig frei und ohne Erwartungen an das Buch herangehen (das muss ich immer, wenn es um ein wenig Schnulzi und Romantik geht^^), sonst kann ich dem Buch keine gerechte Chance geben *gg*.

      Löschen
    3. ahh okk :D na is mir klar ^^ ich selbst lese mir ja normal nicht mal den klappentext bevor ich ein buch kaufe oder in angriff nehme vlt grad mal einen satz ;D haha

      Löschen
  3. Begeisterungsstürme sehen wahrlich anders aus, trotzdem macht mich deine (wie stets) schöne Rezi sehr neugierig. Das Buch steht bereits seit einiger Zeit in meinem Regal und wird evtl. bald mal gelesen. Zum Glück erscheinen die Fortsetzungen ziemlich dicht beieinander. Das blaue, verträumte Cover finde ich sehr schön!

    LG Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke reni :D naja begeisterung hat sich bei mir bei nicht mal 300 seiten halt noch nie ergeben, aber es ist kein schlechter anfang echt nicht ;D
      jaa mir gefällt das englische cover auch sehr gut!! und ich hoffe dir gefällt das buch wenn dus dann liest ^^

      lg july

      Löschen