"Die Flucht"- Blogtour Tag 9


Nun ist "Die Flucht" Teil 2 der Trilogie von Ally Condie offiziell in den Geschäften erhältlich und einige, darunter ich, hatten das Vergnügen die Fortsetzung schon vorab zu lesen. Nun was soll ich sagen, ich fand das Buch sehr künstlerisch und darum passt das Thema des Gastposts so gut zum dreamerLand :).
Daher möchte ich euch auch nicht länger volltexten - hier ist Ally Condies Gastpost zum Thema:

„Die Flucht“ und die Malerei, Teil 2 

Wie schon gestern bei Kattiesbooks  erwähnt, wollte ich, dass sich jeder Band der Cassia & Ky-Trilogie auf eine der Künste konzentriert (obwohl in allen drei Romanen Elemente aus Poesie, Musik und Malerei miteinander verwoben sind). Als Cassias Lieblingsbild in "Die Auswahl" wählte ich Die Colorado-Schlucht von Thomas Moran:

Die Colorado-Schlucht von Thomas Moran, (c) Arlene Braithwaite

Meine Mutter lehrt Kunst an der Universität und hat mich schon mit Thomas Moran und seinem Werk bekannt gemacht, als ich noch klein war. Sie erzählte mir (und auch meinem Bruder und meinen Schwestern), dass Moran den Westen Nordamerikas malte und die Bilder in den Osten schickte, damit die dortigen Bewohner und Gesetzgeber diese erstaunliche Landschaft betrachten konnten und den Wunsch verspürten, sie zu schützen.
Ich habe dieses Bild gewählt, weil es dramatisch und schön ist und ich das Gefühl hatte, dass es Cassia ansprechen würde. (Da außerdem Thomas Moran ein so berühmter Maler mit herausragender Technik ist, konnte ich mir vorstellen, dass die Gesellschaft es als eines der Hundert Bilder bewahren würde.) Abgesehen von ihren Momenten mit Ky auf dem Hügel stellt dieses Bild Cassias einzige Begegnung mit der Wildnis dar. Bis zu "Die Flucht", denn da steht Cassia schließlich vor einem echten Canyon:

»Oh«, flüstere ich. »Oh!«
Hier verwandelt sich die Welt.
Vor mir liegt ein Land der Schluchten, der Felsspalten
und der Abgründe. Ein Land der Schatten und Schemen, der Höhen und Tiefen. Rot, blau und selten grün.
Als der Himmel heller wird und ich die zerklüfteten
Felsen und klaffenden Spalten betrachte, erinnern
mich die Canyons an die Kopie des Gemäldes, die Xander
mir geschenkt hat.
Aber diese Canyons sind Wirklichkeit.
Die Welt ist so viel größer, als ich geahnt habe!


Cassia wird mit einer Landschaft konfrontiert, die sie bisher nur von Gemälden kannte – und die auch sie verändern wird.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Ein schöner Beitrag oder? Vor allem ist mir die Textstelle auch sofort ins Auge gesprungen im Buch :) und was Cassia und ihre Findung von sich selbst angeht, da kann ich nur auf meine Rezi zum Buch verweisen *klick*

Jetzt möchte ich euch aber noch die Chance geben eines von drei Exemplaren von "Die Flucht" zu gewinnen.  

Wies geht?
Hinterlasst hier einen Kommentar bis 28.01.2012 mit der Begründung was euch an "Die Auswahl" am besten gefallen hat (ob Charakter, Textstelle oder eine Idee - alles ist erlaubt!) und schickt mir den Kommentar mit eurer Adresse an lehner_julia[at]gmx[dot]at

Viel Glück wünsch ich euch und morgen könnt ihr schon mehr von Ally Condie lesen und zwar bei Lariels Parallele Welten!
♥lich eure July

Kommentare:

  1. Hallo

    Mir gefiel die Idee die hinter dem Buch steckt unheimlich gut. Eine Welt in der selbst die Partner von einer höheren Stelle vorherbestimmt werden fand ich schon sehr faszinierend...und die Personen an sich waren dann natürlich auch klasse dargestellt...ach was sag ich ...das Buch ist halt einfach klasse gewesen!

    LG Luminchen

    AntwortenLöschen
  2. Halli hallo!

    Erst mal muss ich wieder sagen, toller Post! War wieder interessant es zu lesen.

    Ich bin auch von der Grundidee sehr fasziniert gewesen. Ich wurde so schnell gefangen genommen, das ich gar nicht wirklich Worte dafür finden kann! :D

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Mir gefiel die Idee sehr gut seinen perfekten Partner zu finden. Einen, der wirklich für einen bestimmt ist. Das ist doch wirklich jedermanns Wunsch :-) Vor allem scheint es hier wirklich zu klappen und wäre nie aufgeflogen, wenn Cassia und Ky nicht Teil eines Experiments gewesen wären....

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die gesamte Idee einfach toll, sich gegen ein System aufzulehnen, alle Stimmen der Vernunft zu überhören und für die Liebe zu kämpfen. Das ist eine Geschichte zum Träumen und sich verlieren und etwas das man im richtigen Leben nichtz wirklich oft findet.

    AntwortenLöschen
  5. Ich mag total gerne Distopien.
    An "Die Auswahl" hat mir sehr gut gefallen, dass es überwiegen ruhig zuging. Trotz der widrigen Umstände, die Cassia und Ky erleben müssen, hat Ally Condie es geschafft, viel Ruhe und sogar ein bisschen Gelassenheit zu vermitteln, ohne die "Welt", so wie sie ist, schönzureden.

    Liebe Grüße
    MacBaylie

    AntwortenLöschen
  6. erst mal, klasse Post. Ich freu mich so sehr den zweiten Teil endlich lesen zu können. Der erste war schon so klasse und ich bin sehr gespannt wie es weitergeht.
    Liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  7. Mir haben diese leisen Worte so gefallen mit dieser "lauten" Bedeutung. Ich habe das Buch wirklich geliebt und fand dieses Zitat so wundervoll :

    "Wenn man darüber nachdenkt, zähle auch ich die Minuten meines eigenen Lebens. Denn mit jeder Minute, die man mit jemand anderem verbringt, schenkt man ihm einen Teil des eigenen Lebens und nimmt dafür einen Teil von seinem.”

    Das sind so wahre Worte und das Buch hat mich einfach berührt.

    Und es wäre natürlich wahnsinnig toll, mal etwas zu gewinnen hihi..

    Lass dir ganz liebe Grüße da <3

    AntwortenLöschen
  8. Ein weiterer toller Beitrag der Blogtour, die ich wirklich gerne mag. Schließlich hat man selten diese Möglichkeit tiefe Einblicke sowohl in ein Buch als auch seinen Autor zu bekommen und ich freue mich schon auf die nächsten Beiträge.

    'Die Auswahl' konnte mich vor allem mit seinen Charakteren überzeugen, allen voran Ky, der eine schwierige Vergangenheit hat und doch zu einem wunderbaren Menschen wurde. Dank ihm haben auch andere begonnen umzudenken und das System zu hinterfragen und damit die ersten Veränderungen herbei zu führen. Und nun scheint es Ky zu sein, der Unterstützung braucht und ich bin schon neugierig, auf welche Art und Weise seine Freunde ihm da helfen können und werden :)
    liebe Grüße, Melanie

    AntwortenLöschen
  9. Ich kann nichts mehr ergänzen :D Die Leute vor mir haben schon geschrieben wie toll der Post ist :D

    Und deswegen sag ich nur noch: DANKESCHÖN
    Es war ganz toll <3

    Ich kann nicht beschreiebn, was mir am besten gefallen hat, da es was immateriell ist.. Also das Schönste war für mich: Das Gefühl beim Lesen....Das hört sich komisch an. Ich weiß.. Ich habe mich einfach wohl gefühlt und konnte mich so gut in das Buch hineinversetzen.. Ich hätte wahrscheilich so gehandelt wie Cassia. es wirkte so echt..Nciht wie eins dieser gefakten Bühcer, die nur geschrieben sein sind, um Geld zu machen(das kommt wirklich sehr oft vor). Das hat die Autorin auch mit ihrem tollen Schreibstil bewiesen! Und am Ende habe ich fast geweint, weil ich mehr wissen wollte :D

    Und ich finde deien Seite sehr schön :) Ist sogar meien Lieblingsfarbe :D
    Also liebe Grüße und ein schönes Wochenede <3
    Diana

    AntwortenLöschen
  10. Ich muss zugeben, dass ich dich nur durch Tascha gefunden hab. Werd dich aber sofort mal in meinen Feeddemon schmeißen. *grins* Lese eh viel zu wenig deutsche Blogs. Das ist schon fast kriminell.

    Die Auswahl fand ich i.Ü. vor allem wegen Do Not Go Gentle Into That Good Night gut, weil ich zu dem Zeitpunkt auch eine passende Phase hatte. *lach* Ansonsten ist es einfach schön, mal eine Anti Katniss zu haben, die sich später entwickelt. Katniss war cool, aber eben etwas zögernd. Sie war von Anfang an stark und misstrauisch. Cassia musste erst die Augen aufmachen und da ist m.E. viel Potential. : )

    Wünsche allen hier ganz viel Glück und hoffe, ich merke mir, hier öfter mal ein paar Kommentare zu hinterlassen! (Ja, ja.. Die guten Vorsätze immer. *g*)

    Ganz liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  11. Ich finde die Charaktere eigentlich allesamt ganz interessant und bin von der Idee einen Partner zu finden, der optimal zu mir passt eigentlich total begeistert, also die der Geschichte zugrunde liegende Idee.

    AntwortenLöschen
  12. Ich lese sehr gerne Dystopien.
    Hier fand ich besonders die Idee interessant, dass das System für jeden Bewohner einen perfekten Partner aussucht.
    Gruß Anette

    AntwortenLöschen
  13. Ich glaube, "Die Auswahl" war meine erste Dystopie und sie hat mich darum sehr fasziniert.
    Dass ein System einem alles vorschreibt ist einfach erschreckend und für uns unvorstellbar.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  14. Hallo July,
    dein Beitrag ist super. Ich fand Die Auswahl schon super und bin gespannt auf Die Flucht.
    Mir hat an Die Auswahl am Besten die Entwicklung des Hauptcharakters Cassia innerhalb des Buches gefallen. Am Anfang hat sie dem System total vertraut und hat alles geglaubt. Wer gegen das System war, war für sie ein Verbrecher. Doch nach und nach hat sie gemerkt, dass doch nicht alles ganz richtig ist und hinterfragt die Entscheidungen und Einschätzungen des Systems. Außerdem fängt sie an sich selbst Gedanken zu machen und selbst Entscheidungen zu treffen. Das fand ich super.
    Viele Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Ich fand die Welt in "Die Auswahl" sehr interessant aufgebaut. Diese Idee, dass es nur noch 100 Lieder, 100 Gedichte usw. gibt und alles andere vergessen wurde, fand ich ganz spannend. Außerdem natürlich auch, dass alles so vorherbestimmt ist, der Partner wird vom Staat ausgewählt und sogar das Essen, das man jeden Tag bekommt. Erschreckend!

    AntwortenLöschen
  16. Oh was für ein schönes Gewinnspiel! Da muss ich doch gleich auch noch mit machen, wenn sich schon mal die Gelegenheit bietet eins von 3 Exemplaren zu gewinnen :)

    Was mich an dem Buch die Auswahl am meisten begeistert hatte, war seine "Sanfheit" und die Art wie es geschrieben wurde. Ich weiß gar nicht wie ich das richtig ausdrücken sollte..aber die Autorin hat es für mich geschafft, eine Geschichte ganz ruhig und sanft herüber zu bringen, ohne Effekthascherei, oder wankelmütigen Szenen und das macht in meinen Augen die wohl größte Stärke des Romans aus. So hat sich das Buch durch seine Sanftmütigkeit direkt in mein Gehirn verwoben..weißt du wie ich das meine?! hattest du nicht auch den Eindruck beim Lesen, das dies eine sehr leise und ernste Geschichte wäre?! :D

    AntwortenLöschen
  17. Hallöchen,
    also als allererstes hat mir dieses wunsderschöne Cover gefallen, auch wenn ich das englische wo das Kleid noch wirklich grün ist bevorzuge. Und dann haben mich die Charakter einfach in ihren Bann gezogen
    Liebe Grüße
    Elisa

    AntwortenLöschen
  18. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hast du denn auch das [at] als @ geschrieben und das [dot] als .

      ist nur als spamschutz so geschrieben von mir ;D

      Löschen
    2. ja hab ich aber er wollte sie nicht losschicken :( Ich kann es ja nochmal versuchen

      Löschen
    3. Huch es hat glaube ich funktioniert :D aber jetzt habe ich die adresse vergessen :P also nochmal :DD

      Löschen
    4. ist sie angekommen? :S Ich bin da ein wenig schusselig

      Löschen
    5. hihi passt schon ;D hab beide mails erhalten ;D

      Löschen
    6. Hey, ich bin es nochmal :)
      Das Paket ist gut angekommen und ich liebe dieses Buch ;) Ich wollte nur mal fragen ob du den Kommentar mit meiner e-mailadresse vielleicht löschen kannst.
      Das wäre sehr nett. Ich wünsche dir noch eine schönes Wochenende.
      Liebe Grüße
      Elisa

      Löschen
    7. habs schon gelöscht...schön das dir das buch gefallen hat!
      dir auch ein schönes wochenende!!

      LG

      Löschen
  19. Fällt es schwer zu schlafen, wenn man weiß, dass man fast am Ende seines Lebens steht? Möchte man keinen Moment versäumen, nicht einmal solche, die normalerweise langweilig und unbedeutend erscheinen?
    -Ich fand es sehr bewegend, welche Bindung Cassia und ihr Großvater zueinander hatten. Immerhin ist er der Anstoß dazu geworden, dass sie das System hinterfragt.

    AntwortenLöschen
  20. Nabend :),

    das erste was mir bei Cassia & Ky 01. Die Auswahl aufgefallen ist war das wirklich schöne Cover... Endlich mal ein Buchcover mit einer hellen Gestaltung. Außerdem finde ich es gut das es wirklich nah am Amerikanischen Original liegt. Was bei den meisten anderen Jugendbüchern, die aus anderen Ländern stammen und hier in Deutschland veröffentlicht werden, nicht der Fall ist.
    Beim Inhalt hat mir besonders die Idee mit den Artefaken sehr gut gefallen. Die Vorstellung das in der Zukunft eine simple Puderdose oder ein paar Zeilen aus einem Gedicht, was für uns im Hier und Heute nichts besonderes ist, ein verbotenes Artefakt sein können ist Wahnsinn.

    Lg
    Aliki

    AntwortenLöschen
  21. Abgesehen davon, dass mich "solche" Bücher (eine andere Welt als unsere, ein strenges System und Menschen, die daraus ausbrechen wollen...) sehr ansprechen, finde ich die Idee mit den Hundert (z.B.) Bildern, die noch aus der alten Zeit existieren sehr gut. Ich kann mir das eigentlich gar nicht vorstellen... wieviel da an Kultur verloren geht... Auch die Idee mit den Artefakten finde ich gut, da z.B. eine Uhr für uns etwas ganz normales ist, jedoch für die Menschen in Cassias Welt sehr besonders.

    AntwortenLöschen
  22. Ich kann da nicht mitreden..Muss gestehen, dass ich Band 1 NOCH NICHT gelesen habe, weil ich auf Band 2 warten wollte, um beide in einem Rutsch zu lesen ;) Hmm.. Also würd ich mich rießig freuen, wenn ich Band 2 gewinnen würde :D

    AntwortenLöschen
  23. Mich hat die Gestaltung der "perfekten Welt" an dem Buch besonders gereizt. Dass man seinen Partner nicht selbst auswählen kann oder darf gibt es zwar auch in der Realität, aber in so großem Umfang wirds bei uns ja Gott sei Dank nicht gemacht :-)
    Aufmerksam geworden bin ich auf das Buch allerdings nur über das Cover, dass in einer Branchenzeitschrift mehrmals hintereinander groß abgedruckt war. In Verbindung mit dem Verlagsnamen wusste ich da sofort, dass ich das Buch lesen muss *g*

    AntwortenLöschen
  24. Mir hat am Besten die Idee mit den Artefakten gefallen. Es sind Gegenstände, die in unserer momentanen Welt nichts Besonderes sind, aber in der Welt von Cassia und Ky repräsentieren sie eine ganz andere Kultur. Ich würde sie gar als Symbol einer vergangenen Epoche bezeichnen und als etwas letzes persönliches, dass nicht jeder hat in dem System in dem Cassia und ihre Familie lebt..!

    AntwortenLöschen
  25. Mir sagt ganz allgemein die Idee einfach zu, da ich einfach ein Fan von dystopischer Literatur aller Art bin. Ich bin zur Zeit noch mit dem ersten Band beschäfigt und fände es toll, den zweiten gleich hinten dran hängen zu können. :)

    LG fireez

    AntwortenLöschen
  26. Da ich ein Fan von Dystopie-Romanen bin, hat mich der Roman "Die Auswahl'' von Anfang an fasziniert. Bis jetzt habe ich nur den ersten Teil gelesen, aber ich bin schon so gespannt auf den zweiten Band!!

    Zu Beginn des Buches scheint das System in der Tat nahezu perfekt zu sein, aber trotzdem war es natürlich vorrausschaubar, dass dieses System nur oberflächlich ideal sein kann - denn welches System kann schon makellos sein?

    An einigen Stellen hat mich Cassias Situation und einige ihrer Handlungen an die von Katniss Everdeen erinnert, die die Hauptfigur in der Tribute von Panem-Trilogie spielt, die ebenfalls zur dystopischen Literatur zählt.

    Liebe Grüße, Y

    AntwortenLöschen