Damian - Die Wiederkehr des gefallenen Engels von Rainer Wekwerth

Die Schlacht um die Herrschaft geht weiter..

Achtung Spoilergefahr! Dies ist der zweite und letzte Teil über Damian - den gefallenen Engel!

Damian kehrt zurück, diesmal aber nicht als Gefallener sondern als Engel, da ihm seine Sünden vergeben wurden. Doch er kann nicht im Himmel bleiben solange Lara nicht in Sicherheit ist und der 6.666 Tag ihres Lebens ohne Schlimmes an ihr vorbeigezogen ist und sie ihre Bestimmung erfährt. So begibt er sich auf eine Reise die für ihn nichts Gutes verheißt, denn ein Engel der zu lange auf der Erde weilt geht zu Grunde, doch Damians Furcht vor dem vergessen werden ist nicht einmal halb so schlimm wie seine Sehnsucht nach Lara und seine Liebe.
Da gibt es aber ein Problem, Lara erinnert sich nicht mehr an ihre Zeit mit Damian und es scheint als wandere sie dem Feind direkt in die Arme.


Kleiner Auszug aus dem Klappentext:
Ich liebe dich, dachte er sehnsüchtig. Damian sah auf seine Hand hinab. Kurz hate er Laras Hand zur Begrüßung gehalten, es war ein atemberaubendes Gefühl gewesen, aber nun zitterte diese Hand. Er bewegte vorsichtig seine Finger, die sich krampfhaft öffneten und schlossen. Der Verfall hatte begonnen.


Meine Meinung
Schon vor sehr langer Zeit habe ich "Damian - Die Stadt der gefallenen Engel" gelesen und ich von der Geschichte so hin und weg, dass ich es kaum glauben konnte, als Damians und Laras Geschichte weiterging. Ich habe das warten nicht ein bischen bereut und hoffe das viele andere Damian Fan genauso denken!

Das Cover mag zwar nicht unbedingt das aussagekräftigste sein, aber ich finde es passt sehr gut zu der Geschichte. Es ist einfach und verrät durch die Flügel um Damians Namen schon mehr über den Inhalt und natürlich ist es auch mal schön einen Zweiteiler zu sehen der covermäßig so gut zueinander passt.

Wie schon im Vorgänger war ich vom Schreibstil wirklich angetan. Der Autor bietet einen guten Einblick in die Sicht verschiedener Charaktere und bewegt sich nicht nur im Bereich der Protas, sondern schenkt einem auch einen Blick in Welt von Satan oder Ben, Laras Freund. Was mir aber fast noch mehr gefällt ist, dass der Autor berührend schreibt. Bisher haben es nur sehr wenige männliche Schriftsteller geschafft mich dermaßen in ihren Bann zu ziehen und am Ende sogar glatt eine Träne aus meinen Augen hervorzuzaubern.

Die Geschichte an sich ist auch in Teil 2 spannend und fesselnd. Es geht wieder um Lara, die Tochter von Satan und ihr Schicksal. Aber allem voran geht es wieder um den Kampf von Himmel und Hölle, einem Kampf der wohl nie ein Ende hat, aber auch um die Liebe von Damian und Lara, die durch Gabriel aus Laras Gehirn getilgt wurde und einem als Leser teilweise total fertig macht.

Nun zu guter Letzt noch das Wichtigste: die Charakterentwicklung und der Tiefgang. Auch hier beweist der Autor durchaus Talent. Damian lernen wir teilweise aus einer ganz neuen Perspektive kennen - zurückhaltend und sehr darauf gedacht was er sagt und Lara, sie hat keine Erinnerung mehr, aber entwickelt sich im Laufe des Buches zu jemandem dem man echten Respekt zollen kann.
Was mir besonders im Verlauf der Geschichte war, dass die beiden es keinesfalls leicht haben und genau das gefällt mir, denn was ist schon einfach im Leben? Damians unerwiderte Liebe und Laras Gabe mehr von der Welt wahrzunehmen als vor ihrem Aufenthalt in Berlin.

Fazit
Eine Entführung in die Welt der Engel und Dämonen, Gefallener und anderer Wesen. Rainer Wekweth schafft es mit seinem Abschluss der Damian Duologie zu fasseln und nicht nur einmal zu bangen wie es mit Laras und Damians Liebe wohl ausgeht. Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen!


Reihe
  1.  "Damian - Die Stadt der gefallenen Engel"
  2.  "Damian - Die Wiederkehr des gefallenen Engels"

Mein herzlicher Dank an den Arena Verlag für die großzügige Unterstützung mit diesem Buch.

Kommentare:

  1. Schöne, spoilerfreie Rezi einmal wieder! :P
    Also ich wurde mit "Die Wiederkehr des gefallenen Engels" nicht ganz warm und habe erstmal abgebrochen. Irgendwie war es nicht meines und einige Perspektivenwechsel fand ich gelegentlich etwas unschön/unpassend. Auch waren mir die Engel zu kitschig angesagt ... dabei war die Lovestory bzw. Damian echt ein Hingucker/recht schön ausgearbeitet. Ich würde es wohl eher als Hörbuch weiterlesen (lassen). Aber deine Begeisterung ist dennoch sehr ansteckend!

    LG Reni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke für die blumen ..schade das es dir nicht so gefallen hat hachh ...ich habe ja schon ewig auf teil 2 gewartet und war mit dem ergebnis mehr als zufrieden ...
      viel spaß beim hören ;D bzw lesen lassen!

      lg

      Löschen
  2. http://sabrinas-buchwelt.blogspot.com/2012/01/stockchen-ich-wurde-getaggt.html

    Stöckchen für dich und ganz liebe Grüße :-)
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  3. Lieblingsbücher gehören einfach ins Regal, außerdem möchte ich es bald nochmal lesen und es diesmal nicht aus der Bücher holen ;)

    AntwortenLöschen