Bloodlines von Richelle Mead

The vamp story goes on…

Achtung SPOILERGEFAHR! Hier geht es um einen Spin off der Reihe Vampire Academy, also nicht spicken wenn ihr Teil 6 noch nicht gelesen habt!

Wir alle wissen was am Ende von "Schicksalsbande" (eng. "Last Sacrifice") geschah, zumindest hoffe ich das, und nun sind wir in Bloodlines einen Schritt weiter, nur das hier Sydney die Alchemistin den Ton angibt und Rose mit ihrem Liebsten in die Schatten verschwindet.

Lissa ist als Königin der Moroi eine regelrechte Zielscheibe geworden und  somit auch Jill ihre Halbschwester, denn das Gesetz lautet nur eine Moroi die mindestens ein Familienmitglied hat, kann Königin sein. Bevor die junge Regentin durch die Verabschiedung eines Gesetzes das alles ändern kann muss Jill letztlich untertauchen. Hier kommen die Alchemisten ins Spiel und damit auch Sydney. Sie verfrachten Jill in eine Schule abseits von allen Gefahren und wachen mit Argusaugen über sie. Wer hätte jedoch gedacht, dass der Trunkenbold Adrian ebenfalls seinen Weg hierher finden würde? Der sarkastische Schluckspecht langweilt sich zwar zu Tode, doch seltsamerweise scheint seine Beziehung zu Jill seit einiger Zeit sehr eng zu sein. Da bleibt nur die Frage nach dem „Warum“ und vor allem eines: Wieso ist Sydney plötzlich gar nicht mal so ungern in seiner Nähe und was hat es mit diesen Tattoos auf sich die in ihrer Schule kursieren. Fragen über Fragen und mal wieder gibt uns die liebe Autorin mehr als nur ein Rätsel auf.

Meine Meinung
Tja was soll ich eigentlich noch sagen, wer bisher eine meiner Vampire Academy Rezis gelesen hat weiß, dass ich Richelle Meads Idee mit Rose und Co vergöttere. Ich bin heimlich verliebt in Dimka (psst nicht verraten), stehe auf Rose sarkastische Kommentare, die mich an mich selbst erinnern und habe bisher immer mitgefiebert, bis zum Finale und nun geht es mit Bloodlines weiter.

Ja auch diesmal verzaubert die Autorin mit ihrem wundervollen Schreibstil. Spannend und voller witziger Kommentare ist auch „Bloodlines“, wobei man das Fehlen von Rose durchaus merkt, doch die hämischen Kommentare gibt dafür Adrian ab und zwar verstärkt, im Gegensatz zu dem wie wir ihn in der VA Reihe kannten. Wie er zum Beispiel einen Alchemisten aus reiner Langeweile mit einem hämischen Draculalachen zusetzt und noch viel mehr. Zwar habe ich Adrian nie, wirklich nie gemocht, aber hey selbst ich kann nicht leugnen das mir bei dem Typen, trotz Non-sympathiefaktor in der bisherigen Reihe, ab und an ein Lächeln entwischen würde. Er tut ja auch sein bestes, dass das passiert. Manche Kommentare und verrückte Gesten könnten halt einfach glatt von mir sein ;) Will heißen, nein ich werde Adrian wohl nie lieben, aber ich denk ich werd im Laufe der Spin offs lernen mit ihm auszukommen.

Cover von Teil 2
Was ich außerdem schön fand war, dass ich hier nicht völlig auf uns bekannte Charaktere verzichten musste (was ein Spin off ja so an sich hat). Wir werden weiterhin Zeuge vom Leben einiger Figuren die einem schon vorher ans Herz gewachsen sind, inklusive einem Kurzbesuch von Rose, der meiner Meinung nach aber auch mit ihrem Schatz stattfinden hätte können hihi

Recht viele neue Charaktere lernen wir hier nicht besser kennen, bis auf eine Handvoll, die wirklich gut in die Story eingeflochten werden. Tja dafür lernen wir vor allem Jill, Sydney, Eddie und Adrian besser kennen, das lässt sich nicht vermeiden, ob man will oder nicht.

Die Idee fand ich in diesem Buch aber etwas dürftig, auch wenn ich immer noch 5 Wölkchen hergebe, weil es nun mal einfach ein toller Roman war, aber ich kenne Besseres von Richelle Mead ohne mich jetzt aufzuspielen.
Außerdem konnte ich diesmal sehr häufig durch ihren, sonst so dichten Schleier aus Geheimnissen blicken. Wenn man anderes gewöhnt ist, fällt einem dieser kleine Abstieg durchaus auf, auch wenn die Geschichte weiterhin Top bleibt mit einigen Ideen die uns wohl noch in den nächsten Büchern begleiten werden.

Fazit
Durchaus ein gelungener Spin off  der Vampire Academy Reihe bei der eines fehlt – Dimitri ;) Ja der knackige Wächter ging ab und ich werd das wohl bei jedem weiteren Spin off auch sagen. Alles in allem sollte „Bloodlines“ die Vampire Süchtigen durchaus zufriedenstellen und ich warte jetzt (mal wieder -.-) auf den zweiten Teil der VA- Spin offs. Hier vergebe ich mit einem halben Lächeln und einem halben Weinen (wegen Dimka ;D) 5 von 5 Wölkchen.



Reihe
  1. "Blutsschwestern" (eng. "Vampire Academy")
  2. "Blaues Blut" (eng. "Frostbite")
  3. "Schattenträume" (eng. "Shadow Kiss")
  4. "Blutschwur" (eng. "Blood Promise")
  5. "Seelenruf" (eng. "Spirit Bound")
  6. "Schicksalsbande" (eng. "Last Sacrifice")
 Spin off:
  1. eng. "Bloodlines"
  2. eng. "The Golden Lily" (ab Juni 2012)
Noch ist nicht bekannt:
  • wann der nächste Spin off auf deutsch erscheint
  • wieviele Teile die Reihe dann umfassen wird

Kommentare:

  1. JUHU! :D
    ich hab das buch auch grad bei amazon bestellt ^^
    wie toll, das es so gut ist! ;P

    AntwortenLöschen
  2. Also ich hier vom Team Adrian (*g*) find es ganz toll, dass es nun eine Reihe gibt, die u.a. meinem lieben Adrian gewidmet ist. Also kein Rumgejammer, dass Dimitri fehlt :P

    Ach ja, und "The Golden Lily" erscheint erst am 19.06.12 :(

    AntwortenLöschen
  3. @tanja: bin gespannt was du sagst :D

    @moni: ohhh sry bei amazon stand was andres XD habs schon geändert ^^

    AntwortenLöschen