Samsons sterbliche Geliebte [Scanguards Vampires 01] von Tina Folsom

Guter Start in eine sinnliche Buchreihe


Samson ist ein Vampir, Junggeselle und leidet seit einige Zeit unter Errektionsstörungen. Auch sein Psychiater kann mit seiner sargförmigen Couch nicht helfen, erst eine Begegnung der etwas anderen Art bringt bei ihm körperlich alles wieder in Schuss.
Delilah, die junge Buchprüferin, schwirrt eines Tages in sein Leben und stellt alles auf den Kopf. Er fühlt mehr als er jemals gefühlt hat und es scheint als wäre er nur noch ganz der männliche Vampir, der er früher war, wenn sie in seinen Armen liegt.
Doch Delilah ist ein Mensch und das ist nicht der einzige Stolperstein zu einer Affäre mit ihr, geschweigedenn einer Beziehung. Delilah wird verfolgt und es scheint als hätte es jemand auf ihr Leben abgesehen, die Suche nach dem Verantwortlichen beginnt und ein unglaubliches Geheimnis wird gelüftet...


Meine Meinung
Ich habe schon reichlich Bücher im paranormalen Romantikbereich gelesen und jedes hatte so seine Stärken und Schwächen. Tina Folsom liefert mit den Scanguards Vampire Büchern eine sehr leidenschaftliche Reihe, die auf jeden Fall Pageturner Qualität hat, aber mehr dazu gleich ;)

Obwohl man es hier mit einem Ebook zu tun hat und ich selbst leider ohne Reader am PC lesen muss, fand ich das Buch von Anfang an packend und konnte schon bald nicht mehr aufhören es zu lesen. Der Anfang kam mir zwar etwas obszön vor, da es schon mit nackten Tatsachen beginnt, aber dieses Gefühl legte sich nach der ersten Seiten eigentlich sofort. "Samsons sterbliche Geliebte" (eng. "Samson´s lovely Mortal") ist auf jeden Fall auch ein Buch für jene die das gedruckte Wort bevorzugen, da es sich ohnehin sehr rasch lesen lässt und die Augen nicht müde werden vor dem PC :)

Der Schreibstil ist für ein so sinnliches Buch gut, auch wenn sich eigentlich fast das gesamte Buch um den Geschlechtsakt dreht oder darum dran zu denken ;). Zwar ist es nicht schlecht gemacht, aber manchmal war es mir schon fast zu viel etwas von einem gewissen "Hartholz" zu hören (so hat das die Autorin natürlich nicht geschrieben ;)).
Im Vergleich zu anderen Autoren von paranormaler Romantik konzentriert sich Tina Folsom nun mal auf den körperlichen Part, wobei Kresley Cole oder Lynsay Sands sich oft nur zu zwei sehr sinnlichen Szene hinreißen lassen. Das ist durch die gute und teils sehr sinnliche Umsetzung aber nicht allzu schlimm, es geht nur wie schon erwähnt etwas von der Handlung darin verloren, dennoch hat Tina Folsom die Gabe einen beinahe dahinschmelzen zu lassen.

Was die Charaktere betrifft war ich jedoch positiv überrascht und auch über die Geheimnisse die die Autorin mit in das Buch packt, aber leider werden diese Dinge nicht so herausgearbeitet wie ich es mir persönlich gewünscht hätte. Dafür bleiben aber immer noch die Fortsetzungen um interessante Charaktere wie Thomas, Samson, Amaury und auch Delilah besser kennenzulernen, dazu fehlte zwischen den Liebesspielen nämlich eindeutig die Zeit :)

Fazit
Eine Entführung in das sinnliche Leben von Vampiren, mit einigen Schmunzlern, etwas Spannung, aber vor allem einer geballten Portion Leidenschaft. Von mir gibt es 4 von 5 Wölkchen.




Reihe
  1. "Samsons sterbliche Geliebte" (eng. "Samson´s lovely Mortal")
  2. "Amaurys hitzköpfige Rebellin" (eng. "Amaury's Hellion")
  3. "Gabriels Gefährtin"(eng. "Gabriel's Mate")
  4. eng. "Yvette's Haven" (auf deutsch im JUNI 2012)
  5. eng. "Zane's Redemption"

Mein Dank an Tina Folsom für diese sinnliche Lektüre :)

Kommentare:

  1. Ich habe es ja selber auch gelesen und ich muss sagen, dass gerade Samson durch seine weniger perfekte Art doch sehr interessant war. Er ist eben nicht der perfekte Vampir, den man sonst so trifft. :D Fand ich super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. da hast du den nagel aber auf den kopf getroffen :D samson is cool ;D aber aumery is glaub ich auch ganz interessant ^^

      Löschen
  2. Sehr cool :D starte heute auch mit einem buch aus diesem genre und bin schon schwer gespannt .hihi. :D

    Rezi is wie immer super gelungen (:
    liebe grüße :D

    AntwortenLöschen
  3. "Teuflische Lust" von Kerstin Dirks :D
    War zwar eiegntlich nur a Schme zwischen meinem Mann und mir (er hat ned glaubt, dass ich mich trau es zu kaufen ^^) .. aber i glaub es is ganz witzig .D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi ne ehrlich ;D also meiner erfahrung nach sind viele paranormale romantische bücher toll aber das gilt natürlich nicht für alle ;D man muss das sinnliche halt mögen sonst kann mans vergessen ^^

      Löschen