Elfenmagie [Elvion01] von Sabrina Qunaj

Der magische Krieg von Licht und Schatten


Vanora kannte immer nur das Leben mit ihrem Vater in einem kleinen Dorf, bis eines Tages Glendorfil auftaucht und es auf den Kopf stellt. Er wird ihr Lehrer, Vertrauter und verschwindet eines Tages plötzlich, doch dafür taucht, ebenso plötzlich wie Glendorfil, der geheimnisvolle Eamon auf, ihr Held und bald schon bester Freund. Was sie nicht weiß ist, dass Glendorfil und auch Eamon Elfen sind und das sie selbst zum Teil zu Ihnen gehört.
Ein großes Schicksal wurde Vanora vom Orakel prophezeit, sie soll Elvion einen, Licht und Dunkelheit vermischen und ihre Bestimmung erfüllen. Doch auf ihrem Weg stürzt Vanora in dunkle Abgründe und driftet ins scheinbare Nichts, kann sie überhaupt noch etwas retten oder ist sie und somit Elvion dem Untergang geweiht?



Meine Meinung

Ich hatte schon immer einen Fabel für Highfantasy und vor allem für Elfen. Auf mich übte das edle Volk immer schon eine gewisse Faszination aus, doch mit "Elfenmagie" wurden einige meiner Vorkenntnisse über den Haufen geworfen. Warum das, fragt ihr euch? Das will ich euch hier erklären.

Die Aufmachung des Buches ist etwas untypisch für High Fantasy: nicht zu viel und nicht zu wenig. Sehr oft prangen riesige Drachenköpfe und Schwerter darauf herum, hier wurde aber bei einer einzelnen schemenhaften Figur neben einem Baum Halt gemacht. Dezent und kryptisch mit einem sehr passenden Titel startet die Elvion Trilogie.

Was den Schreibstil betrifft, war ich relativ zufrieden. Man ist immer im Bilde in welche Gedanken man eintaucht, da es im Kapitelanfang immer angeführt ist ;). Auch die Kampfszenen sind nicht schlecht, auch wenn ich teilweise schon zu viel davon hatte, als das Buch die 600-Seiten Marke überschritten hat. Die Autorin zeigt zwar durchaus, dass sie den Leser packen kann, aber für ein so dickes Buch scheint ihr Talent, meiner Ansicht nach, nicht genug zu sein um zu fesseln. Die letzten knapp 300 Seiten waren für mich schon fast eine Qual obwohl die Vorgänge im Buch nicht langweilig waren und noch recht viel passiert.

Die Idee an sich fand ich natürlich toll. Die Halbelfe Vanora die das Schicksal von Elvion trägt, aber so einige Hürden meistern muss, ist definitiv nicht übel.
Was mich allerdings irritiert hat war, dass die Autorin hier die Lichtelfen als die „Bösen“ und die Dunkelelfen als die „Guten“ deklariert hat. Das sorgt anfangs für Verwirrung und irgendwie konnte ich mich nicht ganz daran gewöhnen, aber diese einmal gekehrte Medaille war sicher nicht ihre schlechteste Idee. Auch das unsere Elfen hier nur allzu schnell sterben oder tot geglaubt werden irritierte mich immer wieder.
Die undurchsichtigen Beziehungen die sich hier aber bieten, haben mich auch wieder restlos in die Irre geführt. Liebe oder doch keine Liebe? – diese Frage stellte sich mir ein paar hundert Seiten lang und irgendwann war es mir zu viel. Idee zwar top, mit Drachen, verwandten Seelen und düsteren Gestalten, aber da ist immer noch das aber mit den Charakteren.

Den diese sind zwar facettenreich und keiner ist wie der andere, doch damit ist das Spiel noch nicht gewonnen. Die Wandlung in Vanora und Nevliin ist zwar sehr gut beschrieben und driftet nicht nur einmal in die Dunkelheit um wieder im Licht zu enden und auch Eamon, der immer noch das Gute sieht, stets im Hellen badet, ist ein Charakter den man so schnell nicht vergisst, doch es gibt auch hier wieder etwas, dass ich nicht zu 100% nachvollziehen konnte. Das wären die innersten Gefühle und Gedanken unserer Helden. Es scheint immer noch mehr Abgründe zu geben und man kann niemanden vollkommen verstehen, bis auf den Kobold vielleicht ;D Hier kann man sich eigentlich nur noch fragen: Ist das von der Autorin beabsichtigt und wird sich das im Laufe der nächsten Bücher klären?

Fazit

Nicht schlecht, aber für den Start in eine Reihe vielleicht etwas zu dick aufgetragen, im Sinne von: Handlungskürzung wäre nicht die schlechteste Idee gewesen. Dennoch ist Vanoras Geschichte, für hartgesottene High-Fantasy Fans, sicher eine Reise nach Elvion wert. Von mir gibt es 3,5 von 5 Wölkchen.




Reihe

1. "Elfenmagie"

2. "Elfenkrieg" (JULI2012)


Ich bedanke mich recht herzlich beim Aufbau Verlag und Blogg dein Buch für diese Lektüre.

Und habt ihr Lust bekommen es auch zu lesen? Na dann ganz einfach *hier* bestellen!

Kommentare:

  1. Ich habe es heute bekommen und lese mir generell vor dem Lesen eines Buches nicht noch Rezis durch, damit mir die Spannung bleibt, aber dein Fazit hab ich gelesen und deine Rezi überflogen. Tolle Rezension. ;) Ich bin schon gespannt auf das Buch, sind knapp 1000 Seiten. :S :D
    Oh mann, den dicksten Harry Potter Teil, hatte ich in 2 Tagen durch (Ich glaub es war "Orden des Phönix"?) und jetzt bekomme ich schon Bammel bei fast 1000 Seiten. ^^ Aber gut, damals hatte ich auch viel Zeit und jetzt ist die Schule während dem Abi natürlich viel anspruchsvoller. ^^
    Sorry, dass ich dich zulabere. ^^

    Liebe Grüße <3
    Lydia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke lieb von dir ;D ochhh du darfst ruhig labern XD haha is nicht so arg ich mag das ^^
      tja die 1000 seiten sind so ne sache bei orden des phönix gings bei mir ja auch raz faz aber hier hab ich mich eher gequält -.- voll schade eigentlich...

      LG und viel spaß beim buch!

      Löschen
  2. phuu arg.. :D wär mir sicher gewesen, dass das genau dein ding is, den rezis zu urteilen, die ich bis jetzt dazu glesn hab..

    Aber tolle Rezi :D Schönen Abend du verrücktes huhn :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nee ich bin zwar voll der high fantasy fan aber iwie wollte mich das buch nicht so überzeugen ;D

      pah verrückt ich nen es emotional aufgeschlossen XD LG

      Löschen
  3. Die Halbelfe heißt Vanora ;)

    Hm, ich bin ja ein Fan von dem Buch, deswegen kann ich da bei nichts zustimmen *g*, aber es ist ja nichts Ungewöhnliches, wenn nicht jeder das gleich toll findet.
    Nur eines kann ich nicht nachvollziehen. Das war doch eigentlich gerade die Aussage der Autorin - das weder Dunkel- noch Lichtelfen die Guten oder Bösen sind oder? *am Kopf kratz*
    Egal.
    Was sind denn so die anderen High Fantasy-Bücher, die du besser findest? Ich meine mich zu erinnern, dass "Das Lied der Dunkelheit" dazu gehört hat ... kann das sein? Dann hab ich mir das nämlich wegen dir gekauft. Freue ich mich jetzt schon aufs Lesen. :)

    GlG

    Clee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. man hoppla hab meinen fehler gleich ausgebessert is mir voll peinlich ;) danke für den hinweis ...

      naja die aussage ist ja dann bei mir nicht angekommen immerhin sind die lichtelfen immer dabei alle umbringen zu wollen und die dunkelelfen wollen vanora immer beschützen etc etc ..bei dir kams aber wohl anders an XD
      jaa lied der dunkelheit das war toll! das war wohl ich :) hoff dir gefällt es beim lesen!..ich hab ja eragon geliebt zb ..herr der ring fand ich nich übel als hörbuch (der film is aber iwie besser XD)..die sonea bücher von trudi canavan..die sturmjäger von aradon ..oder generell alle bücher von jenny mai nuien ;D

      LG

      Löschen
    2. korregiere: jenny mai nuyen ;D

      Löschen
  4. Och, ist mir auch schon mal passiert. Da hab ich eine Rezi zwei Wochen nach dem Lesen geschrieben und doch glatt den Namen der Prota mit dem aus dem Buch, das ich danach gelesen hatte, verwechselt. Die waren sich aber auch ähnlich ...

    Ja, schon. Aber die Dunkelfen wollen sie "eigentlich" ja auch erstmal zu ihrem eigenen Schutz. Bis auf die Verliebten in der Burg. *g* Ach, wurscht.
    Stimmt! :D Ich hab deine Rezi hier nochmal nachgeguckt - das warst tatsächlich du. Ohhhman! Und ich muss jetzt arbeiten und kann nicht gleich lesen. Mist.
    Was sagst du zu dem 4. Band von Eragon? Den 2. fand ich ja GENIAL *.*, aber das Ende war dööflich ... -.-
    Herr der Ringe ... ich gebs zu, ich habs abgebrochen. Aber die Filme sind gut *g*
    Nuyen sagt mir nichts, aber Canavan. Zum Glück hatte ich damals den 2. Band zuerst gelesen XD An einem Tag. *g* Band 1 war ja fast nur Weggerenne, hat mich nicht so überzeugt ... und der dritte war wieder gut. Aber T_T Das Ende hätte auch hier echt nicht sein müssen. Nach dem Schwulen war der mein Liebling *schnief*

    Ich hab ja jetzt angefangen, die Game of Thrones-Reihe zu lesen. Kennst du da die Serie? Top! Zwar eigentlich zu brutal für mein Gemüt, aber das geht schon, wenn man mal wegguckt xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. hihi kann ja passieren XD

      jaa eragon 4 war natürlich klasse :D hehe voll toll aber ja das eragon dann wegging war doof :(
      wirklich ?? fandest du denn so übel ich fand teil 1 voll gut und teil 3 ;D aber natürlich auch teil 2 ^^ jaa das ende :( da hab ich geweint wie ein schlosshund *snief*

      nee kenne ich gar nicht ..muss ich vlt mal gucken was das genau is :DD ich find eh immer gern neues zum lesen ^^ hehe und brutal bis zu nem gewissen grad geht jaa :D

      Löschen