Die Bestimmung [Divergent1] von Veronica Roth

Du hast die Wahl - wähle weise!

Achtung! Erscheinungstermin: 19.03.2012

Für Tris schlägt die Stunde der Wahrheit. Sie ist 16 und damit muss sie eine Entscheidung treffen die ihr ganzes Leben beeinflusst. Selbstlos an erster Stelle zu sein alsAltruan , ohne Lügen ein Dasein zu fristen als Candor, friedvoll in die Zukunft zu blicken als Amity, das Hirn als Ken anzustrengen oder doch als mutige Kämpferin in Ferox zu dienen? Das sind die Fraktion die es schon lange gibt, doch Tris ist anders. Tris ist unbestimmt… und egal welche Wahl sie trifft, es wird Konsequenzen haben, denn die Unbestimmten sind unerwünscht und es scheint als könnten ihr nicht einmal ihre Familie helfen oder selbst Four, der mutige Junge mit dem verschlossenen Wesen.


Kleiner Auszug:
Ich öffne die Augen und strecke den Arm aus. Mein Blut tropft auf den Teppich zwischen den beiden Schalen.
Dann, mit einem leisen Aufschrei, den ich nicht unterdrücken kann, strecke ich die Hand aus - und mein Blut tropft zischend auf den Kohlen.
Ich bin nicht selbstlos.
Ich bin mutig.
-s.S. 51


Meine Meinung:
Ich habe schon die englische Version des Buches gelesen und freue mich, dass es bald schon auf deutsch erscheint - alleine weil dies eine Reihe ist die Kultstatus erreichen kann. Tribute von Panem? Pah was ist das? Wir warten auf "Die Bestimmung" (eng. "Divergent").

Was mir hier gleich auffiel war, dass der cbt Verlag das Originalcover so gut wie unangetastet gelassen hat. Hier wurde lediglich das Schimmern des englischen Buches durch eine kontrastreichere Version des Covers getauscht und ich finde es gut so. So behält das Buch einen originalen Touch, der mir als Vielleser im englischen Bereich sehr gefällt. Der Titel ist zwar auch nicht schlecht, aber hier gefällt mir dennoch die englische Version etwas besser, wenn auch nicht um vieles.


Was die Geschichte angeht übersteigt sie viele Dystopien um Längen finde ich. Eine Welt die durch so viele Meinungsverschiedenheiten gespalten ist in Fraktionen für die man sich in seiner Jugend entscheiden muss und auf ewig bei dieser Fraktion bleiben muss. Im Buch heißt es Fraktion vor Blut, was so viel heißt wie: Vergesst eure Familien, eure Vergangenheit und dient der Fraktion die ihr gewählt habt. Doch das es wie in jedem System auch hier Anomalien gibt will keiner glauben. Unbestimmte - das wird nur gemunkelt und nie wirklich laut ausgesprochen. Es ist eine Last unbestimmt zu sein - anders als die Anderen.
Die Extreme in der Wahl wird dem Leser erst nach und nach bewusst und vor allem wenn man hört was die Anwärter bei der Initiation erwartet und natürlich bestanden werden muss sonst endet man fraktionslos, was so viel bedeutet wie allein, arm und ohne Rückendeckung - man ist dann sozusagen Freiwild.

Der Schreibstil der Autorin zeichnet sich durch den einfachen und doch einprägsamen Schreibstil aus. Man leidet förmlich mit Tris bei ihrer Entscheidung, den Prüfungen und vor allem ihrem Gefühlschaos wenn es um Liebe, Berührung und Nähe geht. In "Die Bestimmung" (eng. "Divergent") wird es nie langweilig, denn genau wenn man es am wenigsten erwartet passiert großes, was einen wieder in den Strudel dieser Dystopie zerrt.

Auch die Charaktere die die Autorin in diesem Buch verschafft sind anders - einerseits die mutige Tris mit der Angst vor Berührung, andererseits einige skrupellose Mitanwärter und dann noch Menschen von denen man erst zum Schluss herausfindet was sie wirklich sind - sie tragen beinahe während des ganzen Buches eine Maske die erst sehr spät gelüftet wird. Das macht ein gutes Buch aus - Charaktere die sich einprägen wegen ihrer Stärken und Schwächen, Charaktere die einen fesseln und genau das bietet dieses Buch.

Ob ich also finde das Dystopien den Markt überschwemmen und viel zu häufig anzutreffen sind? Teils, teils. Es gibt Dystopien die einem fade erscheinen und ohne großen Hintergrund, doch einige heben sich ab und überraschen mit gutem Storyboard, tollen Charakteren, Tiefgang und atemlosen Minuten. "Die Bestimmung" (eng. "Divergent") ist eines davon!

Fazit
Ein kolossaler Start in eine Dystopientrilogie von der ihr sicher schon alle gehört habt. "Die Bestimmung" (eng. "Divergent") ist genau da anders, wo es anders sein muss und entführt in eine zerrissene Welt in der uns die Autorin voller Gefühl die Geschichte von Tris erzählt, einer Unbestimmten. Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen.




Reihe
  1. "Die Bestimmung" (eng. "Divergent")
  2. Titel unbekannt (eng. "Insurgent" MAI2012)
  3. Titel unbekannt

Mein Dank an den cbt Verlag für die großzügige Unterstützung mit diesem Buch.

Kommentare:

  1. Ich habe das Buch auch gestern erhalten und es dann direkt bis zur Hälfte verschlungen. Ich stimme dir absolut zu: die Charaktere sind absolut glaubhaft gezeichnet und die Story zieht einen einfach direkt mit. Ich bin mir ziemlich sicher, dass ich das Buch heute Nachmittag nicht mehr aus den Händen legen werde, bis ich mir die komplette zweite Hälfte einverleibt habe *g*

    LG fireez

    AntwortenLöschen
  2. Ui, du hat "Die Bestimmung" schon durch und auch schon rezensiert . . . es sollte bei mir auch bald eintreffen *freu*

    AntwortenLöschen
  3. Echt schöne Rezi, hoffe es kommt ganz bald bei mir an damit ich es auch verschlingen kann :)

    AntwortenLöschen
  4. Darf die Rezi nicht erst ab dem 1. Januar veröffentlicht werden? Stand zumindest in meiner Mail.

    AntwortenLöschen
  5. Ich bekomme das Buch die Tage auch :) Freue mich schon total.
    Ich hab ja immer überlegt die Tribute von Panem zu lesen ... aber ich konnte mich bis jetzt noch nicht dazu durchringen ;)

    AntwortenLöschen
  6. ich hoffe es gefällt euch so gut wie mir :D

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab jetzt gar nicht alles von deiner Rezi gelesen, denn am Wochenende (also an Weihnachten *gg*) will ich dieses Buch dann auch lesen. Es kam heute endlich an, hatte schon befürchtet, es wäre irgendwo verloren gegangen... Freu mich shcon drauf!

    AntwortenLöschen
  8. ich liebe dieses buch so sehr, das beste buch, das ich dieses jahr gelesen habe! :D
    TOLLE REZENSION!!! ^^

    AntwortenLöschen
  9. Ich habe ebenfalls ein Vorabexemplar vom Verlag erhalten und werde es als nächstes lesen. Ich freue mich schon total darauf :D Es gab einfach so viele positive Kritiken und ich bin mehr als gespannt, ob mich das Buch ebenso vom Hocker reißen wird, wie die meisten :)

    Liebe Grüße,
    Sanny

    AntwortenLöschen
  10. Hihi, gut Bücher verdienen auch mal eine zweite Rezi, gell?!
    Hat dich eigentlich beim Lesen der Switch bei den Fraktionsnamen gestört? Als ich das im Klappentext gelesen habe, ist mir die Lust auf das deutsche Buch irgendwie vergangen. Werde 'Insurgent' in jedem Fall im Original lesen und erst mal abwarten, ob 'Die Bestimmung' noch ihren Weg ins Buchregal findet...
    LG und hoffentlich war Weihnachten so schön, essensreich und gemütlich wie erhofft:),
    nia

    AntwortenLöschen
  11. darauf kannst aber wetten ;D ich werde die bücher wohl sicher auch auf englische weiterlesen ^^ einfach weil ich die verschiedenen fraktionen nicht so durchnandergewürfelt haben möchte ;D

    AntwortenLöschen
  12. Ich finde das Buch auch sehr gut, aber Tribute von Panem find ich immmernoch besser. Besser geschrieben und so.

    AntwortenLöschen