Die 5. Welle [Teil01] von Rick Yancey



Sie kamen, sahen und siegten....


Mit der ersten Welle kam die Dunkelheit. Die zweite brachte Naturkatastrophen. Die dritte einen tödlichen Virus. Die Vierte jedoch lässt dich niemanden mehr vertrauen, sie könnten zu DENEN gehören, DENEN die sich in unserer Atmosphäre geparkt haben, aber nie mit uns in Verbindung getreten sind. DENEN die Milliarden Menschen auf dem Gewissen haben.
Cassie ist eine der weniger Überlebenden und sie weiß, dass sie, wenn sie nicht aufpasst ebenso getötet wird wie viele andere. Ständig auf der Flucht, das ist ihr Leben, bis Evan Walker ihr Leben rettet und sie beschützt. Von da an ist sie nicht mehr alleine, doch zu welchem Preis in einer Welt in der Vertrauen keinen Platz hat....



Meine Meinung
Wer könnte als SciFi Fan diesem Buch entkommen? Ich auf jeden Fall nicht, daher landete es auch direkt in meinen Lesefängen. Rick Yanceys Geschichte hält auf jeden Fall mehr für einen bereit als anfangs gedacht.

Die Aufmachung des Buches wiegt den Leser auf jeden Fall in falscher Sicherheit. Es scheint als gäbe es einen Hoffnungsschimmer, der innerhalb der Handlung leider nicht so oft aufkommt. Dennoch finde ich persönlich das Cover schön gewählt und auch die nahtlose Übernahme von Cover und Titel des Goldmann Verlags war keine schlechte Idee.

Unwissenheit - Das ist das Hauptwort das die Situation des Lesers beschreibt wenn er dieses Buch beginnt und das uns sehr lang in die Tiefen der Geschehnisse des Buches verfolgt. Neugier - Das weckt der Autor damit bei uns, da wir nur häppchenweise von Cassies Leben und den Geschehnissen auf der Erde erfahren.
Rick Yancey versteht es auf jeden Fall Unsicherheit zu streuen und den Leser in eine Welt zu entführen die am Abgrund steht. Hier erleben wir nicht nur blutige Taten und Spannung, sondern auch etwas das sich unsereins gar nicht vorstellen kann, nämlich Todesangst vor jedem Lebenden Wesen und Völkermord im globalen Ausmaß. Dies wird zwar in vielen Dystopien oder SciFi Werken hinzugezogen, aber nie so detailiert aufgeführt und erklärt was genau passiert ist.

Mit diesem Sci Fi Abenteuer, in dem Außerirdische die Erde von "innen" heraus zerstören zeigt der Autor was er kann. Wir erleben das Ganze nicht nur aus Cassies Sicht, die einem während des Buches immer mehr ans Herz wächst, sondern auch aus der Sicht eines anderen Überlebenden. Mit den beiden erfahren wir viel über die Hintergrundgeschichte, auch wenn man bis zum Ende des Buches noch viele Fragen im Hinterkopf hat, die man sich wohl für die Fortsetzung aufheben sollte.


Fazit
Spannung, Tod und Geheimnisse, diese Dinge erwarten einen in Rick Yanceys "Die 5. Welle" (eng. "The 5th Wave"). Dieses Science Fiction Abenteuer lässt kein Leserbedürfnis aus und wickelt einen mit blutigen Taten, verräterischen Lügen, großen Gefühlen und dem besten von allen, dem erhofften Unerwarteten um den Finger. Von mir gibt es für diesen tollen Auftakt 5 von 5 Wölkchen.




Reihe?
  1. "Die 5. Welle" (eng. "The 5th Wave")
  2. eng. "The Infinite Sea" SEPT2014

Mein herzlicher Dank an den Goldmann Verlag (besucht den Verlag auf Facebook) für die großzügige Unterstützung mit diesem Buch.

Kommentare:

  1. Huhu July,
    das Buch kann nur gefallen, oder? ich fand es auch spitze und ich möchte Band zwei unbedingt lesen! Schöne Rezi mal wieder! :))))

    LG
    Kathi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. danke kathi :D jaa das buch war hammer *seufz* aber teil 2 lässt bestimmt noch eine zeit auf sich warten *seufz*

      lg july

      Löschen