Der dunkle Kuss der Sterne von Nina Blazon


Ein fantastisches Abenteuer....


...das in die Weiten eines unbekannten Landes führt.

Canda führt als junge Frau der obersten Kaste Ghans ein unbeschwertes Leben und steht kurz davor ihre Jugendliebe, die zweite Hälfte ihrer Seele zu heiraten.
Doch nach einem Albtraum ist alles anders und es scheint als hätte Canda etwas wichtiges verloren. Als sie ihrem Spiegelbild entgegenblickt, fehlt jeder Glanz, jede Grazie die immer alle verzaubert hat und ihr Versprochener ist auf einmal spurlos verschwunden. Als Verlassene bleibt der jungen Frau nur noch eines, das Leben als Verstoßene.
Canda denkt aber gar nicht daran einfach so aufzugeben, sie flieht und macht sich mit dem Miesepeter und Sklaven Amad daran Tian, ihren Geliebten zu finden, was mit so manchem Abenteuer und unglaublichen Geheimnis zusammenhängt.


Meine Meinung
Wie könnte es anders sein: Nina Blazon schreibt ein neues Buch und ich musste es einfach lesen. Der Klappentext alleine klingt zauberhaft und hat auf jeden Fall das gehalten was er versprach, ein Abenteuer voller Magie, Liebe und einer gewaltigen Prise Geheimnisse.

So gut wie jedes Nina Blazon Buch hat eine atemberaubende Aufmachung und auch diesmal zaubert der cbt Verlag ein passendes Cover hervor, denn hier sieht man förmlich den Verlust des Glanzes der Canda so unerwartet trifft. Der Titel ist eher kryptisch aber auch einladend, wenn auch nicht unbedingt für das Buch passend.

Die Idee an sich ist wundervoll. Vor der Autorin werden wir in eine fremde Welt entführt, die so anders zu sein scheint als unsere eigene, fast ein wenig mittelalterlich, aber dann wieder so modern, dass auch Züge und Handfeuerwaffen darin zu finden sind. Spannend ist auch hier die Hintergrundgeschichte von Ghan, die man leider erst im fortgeschrittenen Teil des Buches erfährt und die Menschen, die wir auf unserem Weg mit Canda treffen, von den etwas anderen Haifischern angefangen, bis hin zu Traumdeutern die oft auch Magie wirken. Die Protagonistin entführt uns auch in die entlegensten Gegenden um ihre selbst nicht unspannende Geschichte voranzutreiben.

Canda an sich ist nämlich auch nicht ohne. Wir lernen sie als hochnäsig, etwas naiv und gehoben kennen, können ihre Wandlung zu einer starken Frau aber Schritt für Schritt verfolgen, die sie unter anderem ihren inneren Stimmen zu verdanken hat, aber auch ihrem Begleiter. Amad bleibt dem Leser sehr lange ein Rätsel und ist mit seinen oft groben Zügen nicht gerade der netteste Wegbegleiter, andererseits ändert auch er sich während der oft beschwerlichen Reise von Canda und ihm.

Was den Tiefgang, die allgemeine Leselust und den Schreibstil betrifft so muss ich vor der Autorin meinen imaginären Hut ziehen. Nina Blazon versteht es, eine interessante Geschichte in einer anderen Welt spannend und zugleich mit diesem gewissen jugendlichen Touch zu erschaffen, die einen selten unberührt lässt. Dies hat sie schon in einigen Vorgängern, unter anderem Faunblut, Ascheherz, Totenbraut und Zweilicht, bewiesen und auch in diesem Buch kommen einem nicht selten Ahs und Ohs aus dem Mund, gemischt mit einem tiefen Seufzer.


Fazit
Mal wieder ein wunderschönes jugendliches Abenteuer von Nina Blazon, das in eine andere Welt entführt und den Leser von Beginn an in seinem Bann zieht. Für Fans der Autorin ein wahres Muss und für Leser, die das gewisse märchenhafte Abenteuer suchen, ein traumhaftes Leseerlebnis. Von mir gibt es 5 von 5 Wölkchen und meine klare Leseempfehlung.
 



Mein herzlicher Dank an den cbt Verlag für die großzügige Unterstützung mit diesem Pageturner.

Kommentare:

  1. Hi July,
    Mensch, ich fand das Buch auch so genial! Es war ein Buch mit Lieblingsbuchstatus-Bewertung im März. Ich bin ja schon grundsätzlich ein Nina Blazon-Fan und hatte dementsprechend hohe Erwartungen. Und die wurden dann noch übertroffen. Ganz, ganz klasse! Deine Rezi spricht mir aus der Seele :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. huhu damaris :)

      hach ich verstehe das nur zu gut hehe :) hatte selbst auch hohe erwartungen immerhin kennt man von der autorin nur das beste :D bin schon auf ihr nächstes werk gespannt :D

      lg july

      Löschen