Wir beide, irgendwann von Jay Asher&Carolyn Mackler

Der Facebook Hype in Buchformat

Achtung! Dieses Buch erscheint erst Ende August!

Im Jahr 1996 bekommt die 16-jährige Emma ihren ersten Computer geschenkt und damit ihre Verbindung zum WorldWideWeb. Mit der Hilfe von Josh, ihrem Nachbar und ehemaligen besten Freund, loggt sie sich ein und entdeckt eine interessante Webseite:
Ihre Facebookpage 15 Jahre in der Zukunft.
Doch damit ist noch nicht genug. Emma muss feststellen, dass ihr Leben kein bisschen so verlaufen ist, wie sie sich das vorgestellt hat. Sie ist unglücklich verheiratet, hat keinen Job und postet nur deprimierten Kram. Damit will sie sich keinesfalls zufriedengeben und verändert fortan alle negativen Dinge in ihrem Leben. Doch Emma hat nicht bedacht, dass ihre Schritte so hohe Wellen in der Zukunft schlagen, denn bald geht es nicht mehr nur um sie. Bald schon steht mehr auf dem Spiel als ihre Zukunft...



Meine Meinung
Wenn man ein Fan von "Tote Mädchen lügen nicht" (eng. "13 reasons why") bzw. von Jay Asher ist und die Chance bekommt sein neues Buch zu lesen, dann nutzt man diese Gelegenheit und bereut sie nachher nicht im geringsten ;) So ging es zumindest mir.

Schon das Cover zog meine Blicke immer wieder auf das deutsche Buch. Es ist schön bunt und einfach gehalten, verrät auch nicht viel vom Inhalt, lädt aber trotzdem zum Lesen ein. Das Original Cover dagegen gefällt mir nicht so sehr, da es einfach etwas zu unauffällig ist, trotz der passenden Gestaltung mit Binärcode. Der Titel "Wir beide, irgendwann" (eng. "Future Of Us") passt aber sehr gut zu der Geschichte, denn wir erfahren vieles über die Zukunft und die Auswirkungen die unser Tun hat.


Was mir sofort gefiel, war die Idee Facebook mal mehr als nur ansatzweise miteinzubeziehen. Ich bin zwar selbst nicht in diesen Hypezug aufgesprungen, wo  alles gepostet wird was man sieht, denkt oder isst, aber viele Jugendliche sind nun mal zu 100% dabei und daher ist es ein sehr modernes, gegenwärtiges Thema.
Auch die Verpackung in einen "Was-Wäre-Wenn" - Roman der anderen Art ist sehr gelungen und regt sicher vor allem junge Leser dazu an, in diese moderne Zeitreise einzutauchen, die einen auch zu sich selbst führt und zu dem was man will.


Die Charaktere, auf die die Autoren ihr Augenmark vor allem richten, sind Josh und Emma, wobei Emma ein echt schwieriger Fall einer Protagonistin ist. Sie ist halsstarrig und weiß meist selbst nicht was sie will und auch die Art und Weise wie sie mit ihrer Facebookentdeckung umgeht, ihre Besessenheit, zeigt wieviel sie eigentlich noch lernen muss. Sie ist nun einmal ein Vorzeigeteenie und auch ihr Liebesleben passt da hervorragend dazu. Josh dagegen ist eher am Boden geblieben und eine angenehme Person, die während des Buches einfach noch ein klein wenig erwachsener wird. Auch andere Charas stechen vor allem durch ihre Lebensnähe aus der Masse, auch wenn wir leider nicht viel von ihnen erfahren.

Zu guter Letzt der Schreibstil und der Tiefgang, der uns in diesem Buch erwartet. Von Beginn an, haben wir das Vergnügen diese Geschichte von zwei Seiten zu erleben - Josh und Emma begleiten uns von Seite zu Seite und geben uns immer mehr Einblick in ihr Leben. Dadurch baut der Leser im Laufe dieses 400-Seiten Schmöckers, eine immer enger werdende Beziehung zu diese Figuren auf, auch wenn man sich durch ihr hirnloses Verhalten beinahe alle hundert Seiten an den Kopf fassen muss. Aber das schmälert unser Lesevergnügen natürlich nicht, denn das erwartet man doch in gewisser Weise in einem Jugendbuch. :)

Fazit
Ein tolles Jugendbuch mit modernen Einflüssen, dass ein klares "Gefällt mir" bekommt. Emmas Geschichte regt zum Nachdenken an und entfaltet sehr langsam den tiefen Sinn, der hinter allem steckt. Von mir gibt es 4,5 von 5 Wölkchen.





Mein Dank an den cbt Verlag für die Unterstützung mit diesem Buch.


Kommentare:

  1. ...ich musste gerade des öfteren schmunzeln, als ich deine Rezension gelesen habe...ich habe mich beim lesen von dem Buch total wohl gefühlt. Denke aber, das Buch wird nur ner bestimmten Altersgruppe gefallen...Find die Rezension auf jeden Fall schön und aussagekräftig!

    LG

    Kay

    AntwortenLöschen
  2. Oh ich bin schon soooo gespannt auf das Buch, schade das ich noch bis Ende August warten muss bis ich es endlich lesen kann.
    Schön Rezi.

    glg Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das vergeht sicher schneller als du glaubst :)

      Löschen
  3. och ich denk man darf das nicht so eng sehen :D ich mein ich bin ja auch 22 ... und mir hats gefallen ..aber in gewisser hinsicht hast du sicherlich recht ..ab einem gewissen alter passt das buch einfach nimmer zu einem :D schön das dir meine rezi gefallen hat :)

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch hört sich einfach toll an und ich werde es mir sofort kaufen! :)
    Deine Rezi ist echt klasse geworden, Hut ab *verbeug*!
    Ich bin übrigens absoluter Facebookgegner! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. och danke voll lieb das dir meine rezi gefällt :))
      ich bin auch ein gegner aber nicht so hartnäckig dagegen wie andere hehe

      Löschen
  5. Amazing ** Ich liebe Asher ... / und auch wenn er zu wenig bücher nach meiner meinung nach hat liebe ich sie und hoffe es kommen bald mehr . Bin gerade mit Wir beide ,Irgendwann fertig und suche vergeblich nach den letzten seiten genau so wie ich den Kühlschrank tausend mal öffne in der hoffnung es liegt was neues drin ;) Aber nagut ich gebs dann mal auf und stürz mich in das nächste Buch ... gibt ja so viele :D

    AntwortenLöschen