[{Hörbuch} Geheimes Verlangen [Shades of Grey 01] von E. L. James

Leidenschaft zu jeder Minute, aber...?

Durch Zufall lernt die 21- jährige Ana bei einem Interview den selbstbewussten Magnaten Christian Grey kennen. Seit ihrer ersten Begegnung spürt sie diese unglaubliche Anziehung. Sie versucht alles um ihn zu vergessen, doch er kommt ihr immer wieder in den Sinn, stolpert in ihr Leben und entführt sie in eine düstere Welt voller Fesseln, Knebel und lederner Peitschen. Für die junge Frau, die bisher mit sexueller Erfahrung nicht wirklich prahlen konnte, beginnt eine sinnliche Reise, mit einem Mann der keine Gnade kennt.


Meine Meinung
Tja wie kommt man um einen Bestseller herum den man eigentlich nicht lesen will, aber dennoch neugierig ist? Indem man sich einfach das Hörbuch schnappt ;) "Shades of Grey: Geheimes Verlangen" wird ja fast überall geliebt, verschlungen und weiterempfohlen - ich halte mich das aber etwas zurück. Warum? Dazu unten mehr...

Was die Person angeht die Ana ihre Stimme verleiht, war ich sehr zufrieden. Marete Brettschneider hat eine angenehme, melodische Aussprache und setzt die Vertonung des Buches gelungen um. Mir wurde nie langweilig, wie beispielsweise bei Herr der Ringe. Bei diesem Hörbuch wurde es zunehmen anstrengend wegen der eintönigen Stimme des Vorlesers.

Nun aber zu wichtigerem, dem Inhalt/ der Idee und den Charakteren.
Ich stehe diesem Buch sehr zwigespalten gegenüber. Zum einen liebe ich Leidenschaft in Büchern, fiebere gern auf "den" Moment hin und verliere mich oft in erotischen Passagen (wie wohl alle Leserinnen von erotischen Romanen ;)) Außerdem finde ich es auch nicht schlimm einmal etwas schockierendes zu Lesen, denn etwas "Schock" hatte ich bei diesem Buch erwartet.
Zum anderen muss ich aber sagen, dass in "Shades of Grey: Geheimes Verlangen" oftmals höchst übertrieben wird und die Geschichte an sich absolut keine Handlung hat. Naja außer einer leicht dümmlichen, naiven Erwachsenen, die ständig einen Mann aufs übertriebenste anhimmelt und ihm jeden Wunsch erfühlt. Sprich es geht fast nur ums Bett, bzw Sex, denn der findet ja nicht immer im Bett statt. Gut gegen Ende des Romans wurde es besser, trotzdem saß ich sehr oft im Auto (hier höre ich meine Hörücher ;D) und schimpfte über Anas dumme, innere Monologe, diese bescheuerte innere Göttin und generell über sie. Ana konnte bei mir einfach absolut nicht punkten, das lag nicht an ihrer Unschuld (die sie meiner Meinung nach lieber für jemand anderen aufgespart hätte ;D) sondern eher daran, dass ihr vollkommen das fehlt was wir Hausverstand nennen. Hinzu kommt das sie einfach keine eigenen Klamotten zu haben scheint, was auch irgendwie genervt hat. Ständig dieses: Kate´s Kleid hier, Kate´s Kleid da....
Nun aber zu Mr. Grey. Christian war genau das was er immer gesagt hat, abgefuckt, aber bei ihm wusste man wenigstens immer wo man stand. Seine Vorlieben waren teils zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber wie gesagt mit so etwas hatte ich hier schon gerechnet. Ich fand es auch gut, dass wir etwas mehr über ihn erfuhren, auch wenn man sich das Meiste schon ausmalen konnte, nachdem man von Mrs. Robinson gehört hatte und seiner Abneigung angefasst zu werden.

Fazit
Naja - für all jene die nie Bücher lesen und gern mal eine Prise Schock erleben sicher ein wahrer Pageturner (darum ist das Buch ja auch so ein Bestseller), für wahre Leseratten aber eher abzuraten, bzw. solltet ihr keinen Wert auf Protas legen, die auch mehr können als nur mit ihrer Libido zu denken, sicher auch ein Leseerlebnis. Von mir gibt es 3 von 5 Wölkchen und einen Knebel für Ana, damit sie endlich den Mund hält hihi



Reihe
  1. "Geheimes Verlangen" (eng. "Fifty Shades")
  2. "Gefährliche Liebe" (eng. "Fifty Shades Darker")
  3. "Befreite Lust" (eng. "Fifty Shades Freed")

Kommentare:

  1. Und das konntest du dir anhören?:P
    Wie wurd denn deer viele Sex vertont?lol :3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. haha also der sex wird halt mit worten vertont ^^ genau wies geschrieben wird

      Löschen
  2. Deine Rezi bestätigt mich darin, dass das Buch nix für mich ist ;) Erotische Literatur ist zwar nett, aber mit einer ansprechenden Handlung und sympathischen Charakteren drum rum einfach noch netter.

    Wünsch Dir ein tolles WE :)

    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jep erotik hip oder hop das buch ist einfach nur übertrieben -.- charas sind doch wichtig !! ^^
      hoff du hattest einen schönen wochenanfang süße ;D
      <3

      Löschen